Primetime-Check

Sonntag, 6. März 2016

von

Wie erfolgreich war «Navy CIS» in Sat.1? Punkteten ProSieben und RTL mit ihren Spielfilmen?

Am Sonntag verfolgten 9,55 Millionen Menschen eine neue Ausgabe des «Tatorts», der auf starke 25,4 Prozent Marktanteil kam. Bei den 14- bis 49-Jährigen schnitt man mit 3,16 Millionen Zusehern und 22,5 Prozent ebenfalls perfekt ab. Im Anschluss schalteten 4,46 Millionen Menschen, darunter 0,91 Millionen junge Zuschauer, «Anne Will» ein. Mit 15,1 sowie 7,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Quoten gut.

Im Zweiten erreichte «Katie Fforde: Die Frau an seiner Seite» immerhin 4,61 Millionen und mäßige 12,2 Prozent. Mit dem «heute-journal» stieg die Reichweite auf 4,67 Millionen Zuschauer, der Marktanteil wuchs auf 14,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man zunächst 4,6, dann 6,6 Prozent Marktanteil ein. «Die Brücke III» sorgte für 5,3 Prozent, insgesamt schalteten 2,23 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil lag bei 10,3 Prozent.

Die Free-TV-Premiere von «Olympus Has Fallen» brachte RTL 3,05 Millionen Zuschauer, aber nur 12,8 Prozent bei den Werberelevanten. Ab 22.25 Uhr kam «Spiegel TV» auf 1,62 Millionen Menschen, mit 10,1 Prozent bei den jungen Leuten kann man zufrieden sein. ProSieben floppte mit «Prometheus - Dunkle Zeichen», denn es schalteten lediglich 1,77 Millionen Menschen ein. Bei den Werberelevanten blieb man mit 9,3 Prozent auf der Strecke.

Mit den Spielfilmen «Twilight - Biss zum Morgengrauen» und «Carrie» schnitt RTL II passabel ab. 0,95 Millionen Menschen sahen den Teenie-Fantasy-Film, der mit 0,95 Millionen Zuschauern und 5,5 Prozent in der Zielgruppe mäßig performte. Mit «Carrie» sank zwar die Gesamtreichweite auf 0,87 Millionen, bei den Werberelevanten wurden allerdings tolle 8,6 Prozent Marktanteil ermittelt. Unterdessen erzielte VOX mit «Kitchen Impossible» 2,23 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, bei den jungen Menschen sprangen erfolgreiche 12,4 Prozent heraus.

So viel Glück hatte kabel eins mit «Die spektakulärsten Kriminalfälle» nicht. Nur 1,42 Millionen Menschen sahen zu, der Zielgruppen-Marktanteil lag bei 5,3 Prozent. Sat.1 hatte mit seinem «Navy CIS»-Abend auch schon größere Erfolge. Los ging es mit dem Original, welches auf 3,19 Millionen Zuschauer und 10,5 Prozent in der Zielgruppe kam. Um 21.15 Uhr ging das New Orleans-Spin-Off auf Sendung, welches 2,64 Millionen Zuschauer unterhielt und auf 9,6 Prozent bei den jungen Leuten kam. Beim Los Angeles-Ableger sahen nur noch 1,96 Millionen Zuschauer zu, der Zielgruppen-Marktanteil enttäuschte mit acht Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84203
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMüder Start für nächste Kuppelshow von RTLnächster ArtikelLeischiks «Verzeih mir» verliert wieder Fans
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Der Winter kann kommen! https://t.co/wYNTqWNT6O
Sky Sport News HD
NATIONALMANNSCHAFT Löw gibt leichte Entwarnung bei Hector: https://t.co/N3LpFHirEh #SkyDFB https://t.co/HuVvHSKjaM
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung