Primetime-Check

Freitag, den 4. Dezember 2015

von

Wie viele Menschen sahen sich die Serien-Marathons mit kabel eins und VOX an? Wie viele waren bei «Die Monster AG» bei RTL II dabei? Dies und mehr im Primetime-Check...

1,28 Millionen Jüngere sowie 14,4 Prozent Marktanteil für «Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen Alle»  machten RTL zum Primetime-Sieger bei den 14- bis 49-Jährigen. 3,54 Millionen sahen sich die Show insgesamt an. Beim Gesamtpublikum ab drei Jahren ging das ZDF mal wieder mit seiner Krimikost als Sieger hervor. 4,94 Millionen Menschen ab drei Jahren wollten zunächst «Der Kriminalist»  sehen, ehe «SOKO Leipzig»  noch 4,59 Millionen unterhielt. 16,5 und 15,4 Prozent wurden somit bei allen Fernsehenden ermittelt. Das Erste und seine «Sturköpfe»  holten zwar ebenfalls solide Quoten, waren dem ZDF aber unterlegen: 3,53 Millionen Zuschauer entschieden sich für dem Film, woraus 11,8 Prozent Marktanteil resultierten. 7,0 Prozent standen beim jüngeren Publikum auf dem Papier. Die ZDF-Serien verzeichneten in dieser Zuschauergruppe bessere 7,3 beziehungsweise 8,4 Prozent.

Nicht so gut lief es für Sat.1, wo die neue Tanzshow «Got to Dance Kids»  mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 8,4 Prozent startete. 1,62 Millionen sahen insgesamt zu. Auch ProSieben hatte so seine Schwierigkeiten: Der Streifen «Getaway»  kam nicht über einen Marktanteil von 8,7 Prozent bei den Umworbenen hinaus. Die Gesamtreichweite belief sich auf 1,25 Millionen. Bei kabel eins standen indes gleich vier Folgen von «The Mentalist»  an: Die erste Episode tat sich mit 3,3 Prozent Marktanteil bei den Jungen schwer, doch danach wurden halbwegs ansehnliche 5,1, 5,6 und 5,3 Prozent ermittelt. Bis zu 1,16 Millionen Zuschauer ab drei Jahren saßen hierfür vor den TV-Geräten.

Ein Serien-Marathon stand wie immer auch bei VOX an – und diesmal fuhr «Law & Order: Special Victims Unit»  Achterbahn. Die Free-TV-Premiere von 20.15 Uhr beispielsweise war bei 4,7 Prozent hängen geblieben, ehe ein Re-Run danach ebenfalls bei diesem Wert kleben blieb. Erst nach 22.11 Uhr ging es mit 5,4 und 7,3 Prozent hinauf. Zwischen 0,95 und 1,05 Millionen Menschen versammelten sich insgesamt vor den Mattscheiben. RTL II probierte sein Glück mit «Die Monster AG»  und «Rambo» . Die beiden Filme erwiesen sich mit Zielgruppen-Marktanteilen in Höhe von 7,5 und 8,1 Prozent als Glücksgriff. 1,04 Millionen beziehungsweise 1,31 Millionen wurden insgesamt gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/82435
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDFs «Sketch History» bleibt gefragtnächster ArtikelKino-Check: Mit Hemsworth auf See und Cooper in der Küche

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung