Primetime-Check

Montag, 21. September 2015

von

Wie erfolgreich war Sat.1 mit «Forever»? Wie schlugen sich die neuen Serien bei VOX?

Verlierer des Abends war RTL II mit einer zweistündigen «Popstars»-Ausgabe. Nur 0,33 Millionen Menschen schalteten zwischen 21.15 und 23.20 Uhr ein, bei den Werberelevanten enttäuschte man mit 2,6 Prozent Marktanteil. Im Vorfeld holten «Die Geissens» mäßige 6,3 Prozent, insgesamt sahen 1,12 Millionen Menschen zu.

Der Sender VOX holte mit seinen Primetime-Programmen jeweils 6,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. 1,26 Millionen Zuschauer verfolgten «Chicago Fire», ehe «The Night Shift» auf 1,08 Millionen Menschen kam. Zuletzt verbuchte «Chicago PD» noch 0,82 Millionen Zuseher ab drei Jahren. Der Sender kabel eins fuhr mit «Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit» 1,28 Millionen Zuschauer ein, bei den Werberelevanten generierte man 6,9 Prozent.

Der Tagessieg ging am Montag an «Tod aus der Insel» im ZDF. 5,55 Millionen Zuschauer sorgten für 18,1 Prozent, bei den jungen Leuten ermittelte man 8,4 Prozent. Mit dem «heute-journal» stieg der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen auf 9,3 Prozent, insgesamt ging es auf 3,86 Millionen Zuschauer bergab. Mit 14,1 Prozent Marktanteil stand die Sendung aber immer noch sehr gut da.

Das Erste startete mit dem «Nestlé-Check» in den Abend, jedoch interessierten sich nur 3,12 Millionen respektive 10,1 Prozent der Zuschauer für die Produktion. Bei den jungen Leuten lief die Sendung mit 9,1 Prozent allerdings sehr erfolgreich. Um 21.00 Uhr verfolgten 3,14 Millionen «Hart aber fair», der Marktanteil stieg auf 10,8 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es auf 4,5 Prozent hinab.

«Wer wird Millionär?» brachte RTL 4,92 Millionen Fernsehzuschauer und starke 16,0 Prozent Marktanteil, im Anschluss legte «Rach Undercover» mit 3,97 Millionen Zuschauern ebenfalls eine starke Leistung hin. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern fuhr man 12,1 sowie 16,2 Prozent Marktanteil ein.

Unterdessen setzte Sat.1 auf zwei neue «Forever»-Folgen: 1,80 und 2,10 Millionen Fernsehzuschauer wurden am Montagabend generiert, in der Zielgruppe standen gute 9,5 und 11,5 Prozent auf dem Papier. ProSieben setzte zunächst auf «The Big Bang Theory», die Serie sorgte für 2,21 und 2,16 Millionen Fernsehzuschauer und 16,2 respektive 15,5 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten. «Undateable» lief weiterhin schlecht, denn es wurden nur 8,5 sowie 7,5 Prozent Marktanteil ermittelt. Mit der Show «Circus HalliGalli» holte die rote Sieben noch 0,95 Millionen Zuschauer sowie 10,8 Prozent Marktanteil beim werberelevanten Publikum.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80919
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben: «Undateable» weiter viel zu schwach, große Bühne für Stefan Raabnächster ArtikelErfolglose Premiere für die «Straßencops»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Die @DC_Timberwolves gewinnen mit 101:85 bei den @flyerswels #SkyABL
Jens Bohl
Ganz großes Tennis von der deutschen Nummer Eins. Nur noch einen Schritt entfernt vom ganz großen Triumph. Ein Sieg? https://t.co/DM1qVXwETw
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung