Primetime-Check

Sonntag, 11. Januar 2015

von

Wie lief der «Tatort» im Ersten und wie schnitt «Promi Shopping Queen» auf VOX ab?

Mit insgesamt 9,11 Millionen Zuschauern und 25,0 Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern ab drei Jahren sicherte sich der «Tatort» im Ersten den Tagessieg. Der Krimi begann allerdings mit einer Verzögerung von 15 Minuten, da das Erste einen «Brennpunkt» mit dem Titel „Vereint gegen den Terror“ ausstrahlte. Diesen sahen 7,80 Millionen Zuschauer, was 21,7 Prozent entsprach. Ab 22.00 Uhr ging «Günther Jauch» auf Sendung und schaffte es noch 4,23 Millionen Zuschauer zu halten. Der Marktanteil gab auf noch immer sehr gute 15,3 Prozent nach.

Auch das ZDF erlebte einen guten Abend. Die Primetime eröffnete mit 6,37 Millionen Zuschauern und 17,4 Prozent Marktanteil «Rosamunde Pilcher: Ghostwriter». Das «heute-journal» erreichte mit 5,21 Millionen Zuschauern und 16,5 Prozent bei allen Fernsehenden ab drei Jahren einen sehr guten Wert. Ab 22.25 Uhr gelang es «Inspector Barnaby» sogar diesen Wert auf 18,6 Prozent auszubauen. Dabei fanden sich 3,93 Millionen Zuschauer vor den Geräten ein. Weniger gut lief es für RTL, welches mit «72 Stunden – The Next Three Days» in die Primetime startete. Insgesamt schalteten lediglich 2,47 Millionen Zuschauer ein und der Marktanteil in der Zielgruppe belief sich nur auf 11,1 Prozent. Ab 22.45 Uhr gelang es «Spiegel TV» den Zielgruppenmarktanteil zwar noch leicht auf 11,2 Prozent auszubauen, doch die Reichweite ging auf 1,57 Millionen Zuschauer zurück.

«Navy CIS» bleibt ein Erfolgsgarant für Sat.1. Der Sender zeigte am Sonntagabend eine Folge des Originals, sowie zwei Folgen des Ablegers aus Los Angeles. Sat.1 lockte damit 3,39, 2,80 und 2,08 Millionen Zuschauer vor die Geräte. Die Marktanteile in der Gruppe der werberelevanten Zuschauer beliefen sich dabei auf sehr gute 12,7, sowie gute 10,9 und 10,4 Prozent. RTL II blieb diesen Werten mit «Ironclad» fern. Für den Spielfilm begeisterten sich lediglich 1,21 Millionen Zuschauer, die für gerade einmal 4,6 Prozent in der Zielgruppe sorgten. Auch die Erfolgsserie «Game of Thrones» schaffte es nicht zu überzeugen. Gleich zwei Folgen zeigte der Sender und erreichte damit 0,70 und 0,58 Millionen Zuschauer, in Markanteilen ausgedrückt bedeutete dies lediglich 4,1 Prozent für die 22.25-Uhr-Folge und 6,2 Prozent für die Episode ab 23.35 Uhr. Auf ProSieben holte der Spielfilm «In Time» 2,60 Millionen Zuschauer, dies entsprach 14,5 Prozent in der Zielgruppe. Auch «Underworld Awakening» schaffte es ab 22.30 Uhr zu überzeugen und lockte noch 1,27 vor die Geräte, der Anteil in der Zielgruppe ging dabei allerdings auf 12,8 Prozent zurück.

Durchwachsen lief es für kabel eins, die «K1 Reportage spezial» sahen ab 20.15 Uhr 0,79 Millionen Zuschauer. Aus der Zielgruppe stammten dabei nur 3,7 Prozent der Zuschauer. Besser lief es hingegen für «Abenteuer Leben» ab 22.20 Uhr, welches noch auf 0,73 Millionen Zuschauer kam, den Zielgruppenmarktanteil allerdings auf gute 6,1 Prozent verbesserte. «Promi Shopping Queen» bescherte VOX am Sonntagabend erneut einen Erfolg. Die Sendung lockte insgesamt 1,56 Millionen Zuschauer vor die Geräte und bescherte dem Sender einen Anteil in der Gruppe der umworbenen Zuschauer von sehr guten 7,4 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/75608
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben gewinnt Spielfilm-Duell der Privatsendernächster Artikel«Rosamunde Pilcher» zahlt sich für das ZDF aus

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung