Quotennews

«Sat.1 Frühstücksfernsehen» mit starkem Start in den Herbst

von   |  8 Kommentare

Freude bei Claus Strunz und Co: Die Sat.1-Morgensendung läuft nach einer kleinen Schwächephase wieder deutlich stärker.

Neue Frühaufsteherin

Ab Montag hat das «Sat.1 Frühstücksfernsehen» übrigens "eine Neue": Alina Merkau wird die Zuschauer des Privatsenders dann von 5.30 Uhr an wecken. Die gebürtige Berlinerin moderierte zuletzt bei den Hauptstadt-Radiowellen 98,8 Kiss FM und rs2 diverse Sendungen, Fernsehfreunden dürfte sie aber auch durch die Serie «Dr. Sommerfeld – Praxis am Büllowbogen» bekannt sein, wo sie von 1995 bis 2007 eine der Hauptrollen spielte.
Beim «Sat.1 Frühstücksfernsehen», das in den vergangenen Monaten mit zurückgehenden Zuschauerzahlen zu kämpfen hatte, bahnt sich eine Trendwende an. Entgegen dem aktuellen Sendertrend präsentiert sich die viereinhalbstündige Morgensendung, die live aus Berlin kommt, in quotentechnisch bestem Zustand. So wurde am 22. September mit 17,1 Prozent das beste Ergebnis seit April 2013 verbucht. Im Schnitt kam das Format im neunten Monat des Jahres 2014 auf durchschnittlich 13,9 Prozent bei den Umworbenen.

So gut lief es für die Produktion seit Juni 2013 nicht mehr. Und auch der Start in den Monat Oktober verlief voll nach Plan. Mit durchschnittlich 14,5 Prozent Marktanteil wurde eine klar überdurchschnittliche Quote ermittelt. Ohnehin war der Mittwoch aber ein guter Tag für die Morgenmagazine. Auch «Guten Morgen Deutschland»  bei RTL zeigte sich zwischen 6.00 und 8.30 Uhr gut aufgelegt: 0,41 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein, bei den umworbenen 14- bis 59-Jährigen kam die Sendung auf tolle 16,2 Prozent.

Und auch das in Kürze weichende «5 Zimmer, 1 Gewinner» machte seine Sache bei RTL wieder besser als zuletzt. Die 11-Uhr-Sendung schaffte immerhin den Sprung zurück in die Zweistelligkeit und erreichte im Schnitt elf Prozent Marktanteil in der Zielögruppe und insgesamt eine Reichweite von 0,44 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/73510
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Revenge»: Zum Finale steigen die Quoten leichtnächster Artikel«Gossip» schwächer, «Under the Dome» stabil
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
02.10.2014 09:39 Uhr 1
Die Beste Frühstücksendung von allen Sendern.
nolie
03.10.2014 16:57 Uhr 2

Ja Klasse die Beiträge von 2012/2013, ständigen Wdh.n, Unaktuellen Informationen am Morgen etc....ffs ist die beste und billigste Schlaftablette am Morgen
Rodon
03.10.2014 18:19 Uhr 3

Wahrscheinlich deswegen, weil sie am besten zu deinem Bildungsniveau passt?
Sentinel2003
03.10.2014 19:40 Uhr 4




Es gibt doch immer wieder Menschen, die mich zum Glück nicht kennen!!! :twisted: :twisted: :twisted:
Scooter
03.10.2014 19:41 Uhr 5
Wie kann man nur so geil aufs FF sein?^^
Sentinel2003
03.10.2014 19:44 Uhr 6




edith
Neo
04.10.2014 08:02 Uhr 7
Och Leute... :(
Sentinel2003
04.10.2014 10:14 Uhr 8


Ja, Neo, es gibt doch immer wieder User, die unbedingt andere User beleidigen müßen, warum auch immer!!



Ich würde mir nie anmassen, andere User wegen dessen Bildungsstand zu beleidigen....ob der User nun einen IQ von 10 oder 100 hat, ist doch völlig wurscht, Hauptsache er schreibt hier im Forum gerne!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung