Quotennews

Solide zweite Woche für «Lange Undercover»

von

Die zweite Ausgabe von «Lange Undercover» hat bei Sat.1 nur geringe Verluste zu beklagen.

Nachdem sich Daniel Lange in der ersten Ausgabe seiner Reportagereihe «Lange Undercover» dem Thema Zwangsprostitution widmete, stand diesen Dienstagabend die Schleppermafia im Fokus des Investigativformats bei Sat.1.Ein gesteigertes Zuschauerinteresse an diesem Thema bestand allerdings nicht, gleichwohl hielten sich die Verluste ohne den Premierenhype in Grenzen: Mit 0,44 Millionen Umworbenen blieb die Reichweite auf dem Niveau der Vorwoche, der Marktanteil dagegen sank aufgrund einer höheren Gesamtfrequentierung von 8,9 auf 8,2 Prozent.

Zudem schalteten ab 0,84 Millionen Wissbegierige ab drei Jahren die Reportage aus dem Hause META production ein und bescherten Sat.1 somit ab 23.15 Uhr eine Gesamtsehbeteiligung von 6,3 Prozent. Die Premiere erreichte 0,88 Millionen Menschen. Vorab kam «akte 20.14» diesen Dienstagabend auf 1,70 Millionen Interessenten insgesamt und solide 7,6 respektive 8,9 Prozent Marktanteil.

Die Primetime eröffnete Sat.1 mit der Komödie «Nein, Aus, Pfui! Ein Baby an der Leine», die mit 9,6 Prozent bei den Werberelevanten gute 9,6 Prozent Marktanteil einholte. Mit 2,17 Millionen Gesamtzuschauern kamen alles in allem 7,0 Prozent Marktanteil zustande.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/70715
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 13. Mai 2014nächster Artikelsixx schlägt Sat.1 Gold bei den Werberelevanten, Nitro triumphiert über Maxx

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung