Köpfe

Markus Lanz: Schuhe ‚passen immer besser‘

von

Der Moderator zeigte sich im Interview mit der „Bild“-Zeitung zufrieden mit der ersten Staffel von «Wetten, dass..?».

Entgegen mancher Kritiker-Stimme zog Markus Lanz in dieser Woche eine positive Bilanz nach der ersten Staffel von «Wetten, dass..?» mit ihm als Moderator. Der 44-Jährige erklärte in einem Interview mit der „Bild“, angesprochen auf die sinkenden Reichweiten seines Formats: „Ich kann keinen Einbruch feststellen. Realistisch betrachtet liegen wir dort, wo «Wetten, dass ..?» vor dem Unfall von Samuel Koch 2010 auch stand. Dass die Anfangsneugier mit 13 oder 10 Millionen nicht zu halten war, sollte jedem vorher bewusst gewesen sein.“

Zudem fühle sich der ZDF-Mann in der Sendung immer wohler. „Der Wechsel in den Samstagabend war ein großer Schritt, mit Schuhen, die man erst mal einlaufen muss. Seit Sendung fünf und sechs passen die Schuhe deutlich besser und drücken weniger.“

Lanz gab aber zu, dass „seinem“ «Wetten, dass..?» möglicherweise der Hollywood- und somit auch der Glamour-Faktor fehle. Er hoffe, dass mit der besseren Wirtschaftslage der Filmindustrie bald auch wieder mehr internationale Gäste den Weg in die Sendung finden werden. Tom Hanks zum Beispiel war vergangenen Herbst da – und äußerte sich danach recht abfällig über das für einen US-Schauspieler sicherlich merkwürdig anmutende Samstagabendformat. Lanz scherzte im Gespräch mit „Bild“, vielleicht lade er ihn zur 500. Folge seiner ZDF-Talkshow ein, die im Sommer ansteht.

Kurz-URL: qmde.de/62863
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEinsPlus setzt «Lateline» fortnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Die Jagd»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung