Vermischtes

Gerling für Showkonzepte in ZDF und ZDFneo zuständig

von
Er übernimmt ab Juli 2011 den neuen ZDF-Programmbereich „Quiz und Showentwicklung/ZDFneo“.

Andreas Gerling übernimmt den neu geschaffenen Programmbereich „Quiz und Showentwicklung/ZDFneo“ des ZDF. Zu seinen Aufgaben gehört die Entwicklung neuer Showkonzepte für das ZDF und den Digitalsender ZDFneo. Außerdem übernimmt er die redaktionelle Verantwortung für die Quizformate des ZDF. Gerling verfügt über langjährige Erfahrungen in diesem Bereich und hat für den NDR und die ARD viele erfolgreiche Primetime-Shows mit Größen wie Jörg Pilawa, Frank Elstner und zuletzt Kai Pflaume entwickelt und betreut.

„Die Aufgaben der ZDF-Unterhaltung sind in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Neben «Wetten, dass..?» und den anderen Primetime-Shows sind tägliche Kochshows, Talk- und Quizsendungen sowie Comedy und Kabarettformate hinzugekommen. Ich freue mich deshalb, dass Andreas Gerling unser Team verstärken wird. Mit seiner Erfahrung als Programmmacher und Entwickler wird er einen wichtigen Beitrag leisten, das Genre im ZDF insgesamt weiter voranzubringen“, kommentierte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut die Personalie.

Seinen neuen Aufgaben beim ZDF widmet sich Gerling ab Juli 2011. Er war seit 2010 als Leiter des Showbereichs beim NDR tätig. Dort arbeitete er auch als Redakteur in der Fernsehunterhaltung und ab 2005 als Stellvertretender Leiter des Bereichs „Talk und Unterhaltung“.

Kurz-URL: qmde.de/49433
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWas wurde aus RTL IIs Action-Serie?nächster ArtikelDie Kritiker: «Ein Fall von Liebe: Saubermänner»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung