Vermischtes

VIVA feiert gestiegene Quoten

von
Um rund 20 Prozent sind die Werte in der jungen Zielgruppe gestiegen. VIVA selbst feiert dies, realistisch kann man nicht wirklich von großem Erfolg feiern.

Seit dem 1. Januar sendet MTV nur noch im Bezahlfernsehen; der Kanal VIVA ist also im Free-TV als Musiksender recht allein auf weiter Flur. Wie das betreibende Unternehmen Viacom nun am Dienstag bekannt gab, sieht man nach dem ersten Monat des Jahres seine Strategie bestätigt. Bei den 14- bis 29-Jährigen, die VIVA im Kern anspricht, konnten die Marktanteile auf 2,1 Prozent verbessert werden – dies entspreche Senderangaben zufolge einem Zuwachs von rund 20 Prozent.

"Sowohl das starke Wachstum beim Marktanteil von VIVA als auch der Reichweitenausbau bei Comedy Central zeigen uns deutlich, dass wir mit der neuen Portfolioausrichtung auf dem absolut richtigen Weg sind,“ sagt Jin Choi, SVP Viacom Brand Solutions & Deputy General Manager MTV Networks Germany.

Dennoch hatte Viacom früher mehr vom Quotenkuchen, als auch noch MTV freiempfangbar war. Die Steigerung von VIVA hätte also unter Umständen noch in größerem Maße stattfinden können. Zulegen konnte auch Comedy Central: Im Januar holte der Entertainment-Kanal durchschnittlich 1,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und somit sehr gute Werte.

Kurz-URL: qmde.de/47485
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II startet zweite «Stargate: Universe»-Staffelnächster ArtikelKonstant genial? Schweigers Kinorückkehr

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung