Quotennews

«CSI» kommt den «Topmodels» wieder näher

von
Ganz so dominant wie zuletzt präsentierte sich «Germany’s Next Topmodel» nicht. Doch trotz deutlicher Verluste siegte die ProSieben-Show dennoch vor den RTL-Serien.

Wenn man sich bei ProSieben derzeit auf einen Abend in der Woche freut, dann ist es sicherlich der Donnerstag. Noch einige Wochen lang braucht man sich dort keine Sorgen um die Einschaltquoten machen - «Germany’s Next Topmodel» sei Dank. Da kann lassen sich selbst Verluste locker verkraften.

So wie in dieser Woche: Nachdem die Castingshow mit Heidi Klum in der vergangenen Woche noch von 3,84 Millionen Fernsehzuschauern gesehen wurde, erreichte «Germany’s Next Topmodel» diesmal nur noch 3,02 Millionen Fans. Der Gesamt-Marktanteil lag aber bei dennoch überzeugenden 11,4 Prozent. In der Zielgruppe gab es allerdings ohnehin mal wieder den Tagessieg: 2,26 Millionen Werberelevante entsprachen am Donnerstag starken 22,5 Prozent Marktanteil.



Doch auch hier ging es nach unten – zuletzt lag die ProSieben-Show nur knapp unter der Marke von drei Millionen jungen Zuschauern. Im Gegenzug verringerte sich in dieser Woche der Abstand zu «CSI: Den Tätern auf der Spur» : Mit 2,11 Millionen 14- bis 49-Jährigen und 19,8 Prozent Marktanteil rückte die RTL-Serie den Topmodels recht nahe auf die Pelle. Insgesamt sahen sogar 3,61 Millionen Menschen zu, nachdem «Alarm für Cobra 11» mit einer Wiederholung zuvor auf 3,07 Millionen Zuschauer gekommen war.

Interessant: In der Zielgruppe schalteten um 20:15 Uhr nur 1,55 Millionen junge Menschen ein, sodass die deutsche Serie einen Marktanteil von 17,2 Prozent verbuchte. «Bones – Die Knochenjägerin»  brachte es zwei Stunden später sogar auf 1,82 Millionen Werberelevante. Hier belief sich der Marktanteil auf überzeugende 18,3 Prozent. 3,02 Millionen waren insgesamt um 22:15 Uhr noch dabei. Als Komplett-Ausfall erwies sich dagegen «Prison Break» : Die Serie erwischte mit nur 1,14 Millionen Zuschauern und 7,9 Prozent Marktanteil einen miserablen Abend und blieb in der Zielgruppe bei ebenfalls schlechten 10,8 Prozent hängen.

Der Tagesschnitt konnte dadurch jedoch nicht mehr verhagelt werden: Mit 16,2 Prozent Marktanteil war RTL am Donnerstag die Nummer eins beim jungen Publikum. Sat.1 verdrängte sich dank Fußball mit 13,0 Prozent ProSieben sogar vom zweiten Platz – die Münchner kamen selbst mit Heidi Klum diesmal mit nur auf 12,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/34640
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer TV-Markt im April 2009nächster ArtikelSex sells: RTL II-Doku vor den Großen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung