Quotennews

Der «Tatort» ist auch in dieser Woche nicht zu bremsen

von   |  1 Kommentar

Über zehn Millionen Fernsehende waren inzwischen zum dritten Mal in Folge interessiert.

Der «Tatort: Tödliche Flut» ging am Sonntagabend im Ersten auf Sendung. Der Kriminalkommissar Thorsten Falke musste einen Fall rund um einen Anschlag auf eine investigative Journalistin aufklären. Eine Woche zuvor saßen für den Krimi 10,15 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm. Daraus resultierte ein sehr starker Marktanteil von 28,1 Prozent. Bei den 2,58 Millionen Jüngeren ergatterte der Sender ebenfalls eine ausgezeichnete Quote von 25,4 Prozent.

Und auch zum dritten Mal in Folge knackte das Format wieder die 10-Millionen-Zuschauer-Marke. 10,96 Millionen Krimifans saßen in dieser Woche vor dem Bildschirm und bescherten dem Sender hervorragende 30,4 Prozent Marktanteil. Die überragende Sehbeteiligung von 26,1 Prozent bei den 2,62 Millionen 14- bis 49-Jährigen konnte sich ebenfalls sehen lassen. Der «Tatort» holte sich somit auf dem Gesamtmarkt und bei den Jüngeren den Reichweitensieg des Tages.

«Anne Will» sprach im Anschluss mit Malu Dreyer, Helge Braun, Michael Hüther, Uwe Janssens und Vanessa Vu über die Corona-Lage. Dies verfolgten noch 3,91 Millionen Zuschauer, was einem guten Marktanteil von 14,1 Prozent entsprach. Bei den 0,65 Millionen Jüngeren waren ebenfalls gute 8,5 Prozent möglich. Für die «Tagesthemen» blieben noch 2,24 Millionen sowie 0,40 Millionen jüngere Fernsehende dran. Hier wurden solide Quoten von 10,5 und 6,4 Prozent ermittelt. Das Kulturmagazin «ttt – titel thesen temparamente» und das Literaturmagazin «Druckfrisch» fielen im Anschluss auf mickrige 6,2 beziehungsweise 4,2 Prozent. Auch bei den 15- bis 49-Jährigen kamen nur noch sehr schwache 4,2 und 3,1 Prozent Marktanteil zustande.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/124324
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrymacs – verpeilter wie kein anderernächster Artikel«Ein Sommer auf Elba»: ZDF-Romanze auf recht durchschnittlichem Niveau
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
26.01.2021 03:05 Uhr 1
Nachdem ja dein Redaktions Kollege geschrieben hatte, das die beiden Ermittler wohl 90 min. nur "dumm" :relieved: ermitteln, frreut es mich daher sehr, dass dieser tatort auch wieder so gut angekommen ist!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung