Wirtschaft

Hulu arbeitet mit Viacom zusammen

von

Die Unternehmen einigen sich über die Verbreitung der linearen Sender.

Die Abonnenten von Hulu + Live TV werden endlich die Sender Comedy Central, MTV, Nick, BET und andere alte Viacom-Sender ins Programm aufnehmen. Disney und ViacomCBS schlossen einen Vertrag, um auch Paramount Network, VH1, CMT, Nick Jr., TV Land, BET Her, MTV2, NickToons, TeenNick und MTV Classics zu verbreiten.

Die beiden Parteien lehnten es aber ab, Inhalte zum Deal zu verraten. Die Sender sind seit dem Start des Live-Programms nicht vorhanden. Bereits vor einem Jahr schloss ViacomCBS einen ähnlichen Vertrag mit YouTube TV ab, der inzwischen die Viacom-Sender überträgt. Zudem habe man die Verträge mit Comcast, Dish Network und Verizon abgeschlossen.

In den Vereinigten Staaten von Amerika ist das klassische Fernsehen weiterhin teuer. Disney verlangt inzwischen 64,99 US-Dollar pro Monat und erhöhte zuletzt im Dezember den Preis um zehn US-Dollar. "Hulu ist weiterhin ein großartiger Partner, und diese Vereinbarung stellt sicher, dass Hulu + Live TV-Abonnenten nun zum ersten Mal in der Lage sind, die volle Bandbreite unserer führenden Inhalte in den Bereichen Nachrichten, Sport und Unterhaltung zu genießen", sagte Ray Hopkins, ViacomCBS President of U.S. Networks Distribution, in einer Stellungnahme.

Kurz-URL: qmde.de/123890
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 4. Januar 2021nächster ArtikelDiscovery schließt zahlreiche Verträge ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung