Einspielergebnisse

«The Sacrifice» ermöglicht Chinas Vorsprung zu vergrößern

von

Nachdem der Kriegsfilm noch immer so erfolgreich läuft im Land der aufgehenden Sonne, kann das chinesische Box Office sich weiter gegenüber dem nordamerikanischen Markt behaupten.

Der Kriegsfilm «The Sacrifice» war der meistgesehene Titel in den chinesischen Kinos seit ganzen drei Wochenenden. Die Produktion heimste dort 9,2 Millionen US-Dollar ein, sodass er kumulativ seit der Veröffentlichung am 23. Oktober insgesamt 150 Millionen US-Dollar einfahren konnte. Durch diese Leistung konnte sich das chinesische Box Office mit 35 Millionen US-Dollar im letzten Wochenende weiter den Vorsprung gegenüber dem amerikanischen Markt ausbauen.

Auf dem zweiten Platz in China steht die US-kanadische Animation «Paw Patrol: Mighty Pups» mit 5,5 Millionen US-Dollar Einnahmen. Noch auf dem Podium schaffte es «Hellboy» mit 4,6 Millionen US-Dollar zu einem Wochenergebnis von 10,4 Millionen US-Dollar. Vierten Platz machte mit 3,5 Millionen US-Dollar Einnahmen die Hong Kong-US-Koproduktion «Find Your Voice».

Die chinesische Abendkasse steht seit Jahresbeginn auf 2,35 Milliarden US-Dollar, laut Artisan Gateway. Es ist zwar ein 73-prozentiger Verlust im Vergleich zum Vorjahr, aber 90 Prozent der chinesischen Kinos sind geöffnet, während der nordamerikanische Markt fast brach liegt, weil die meisten Kinos noch geschlossen sind. So wird das chinesische Box Office den Vorsprung ausbauen, auch wenn es bis zu den nächsten chinesischen Feiertagen im Februar 2021 etwas kämpfen muss, da keine neuen Veröffentlichungen mehr vom westlichen Markt aus kommen werden, da die meisten Studios ihre Filme auf die nächsten Jahre verschoben haben aufgrund der vorherrschenden weltweiten Pandemie.



Kurz-URL: qmde.de/122800
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnthony Michael Hall ergänzt «The Class»nächster ArtikelHorrorfilm «Freaky» platziert sich auf Nummer eins der US-Kino-Umsätze
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung