Quotennews

ProSieben fällt hinter RTLZWEI zurück

von

Während sich Luke Mockridge mit seiner «Greatnightshow» erholte, gab es für ProSieben nichts zu lachen. «Zorn der Titanen» kam nicht gut an und so fiel die Rote Sieben sogar hinter RTLZWEI zurück.

Sat.1 baute ab 20:15 auf das Sendergesicht Luke Mockridge mit seiner «Luke! Die Greatnightshow». Die gut zweistündige Sendung verbuchte in der vergangenen Woche solide 8,1 Prozent bei den umworbenen Zuschauern. Insgesamt verfolgten die Comedy-Show 1,06 Millionen Fans. Beide Werte bedeuteten deutliche Verluste im Vergleich zum Staffelauftakt in der Vorwoche. An diesem Freitag erholte sich die Show jedoch wieder und unterhielt 1,34-millionenköpfiges Publikum. Daraus resultierte ein Gesamtmarktanteil von unterdurchschnittlichen 4,4 Prozent. In der Zielgruppe hingegen war das Ergebnis wesentlich zufriedenstellender. Die Einschaltquote betrug 10,1 Prozent, also ähnlich gut wie bei Staffelauftakt mit 10,2 Prozent. Die Reichweite in der Zielgruppe war sogar noch höher als bei Folge eins (Mitte Oktober: 0,76 Mio.), sie lag diesmal bei 0,84 Millionen Luke-Anhängern.

RTLZWEI präsentierte seinem Publikum ab 20:15 Uhr den Action-Film «London Has Fallen» und generierte in der Zielgruppe einen Marktanteil von sehr starken 8,7 Prozent. Damit lag die RTL-Schwester sogar vor ProSieben, das ab 20:15 Uhr auf «Zorn der Titanen» setzte. Der Fantasy-Film generierte nur 7,6 Prozent bei den Umworbenen. «London Has Fallen» markierte eine Reichweite von 1,57 Millionen Zuschauern, wovon 0,74 Millionen aus der Zielgruppe waren. «Zorn der Titanen» registrierte 1,38 Millionen Zuschauer. 0,64 Millionen waren davon im Alter zwischen 14 und 49 Jahren.

Ein kurzer Blick nochmal zurück zu Sat.1. Im Anschluss an die «Greatnightshow» flimmerte «Die Martina Hill Show» über die Mattscheibe. Vergangene Woche holte das Comedy-Format magere Werte. In dieser Woche lies es für Hill besser, auch wenn nicht ganz so gut wie für Kollege Mockridge. Martina Hill blieb erneut unter der Millionen-Marke bei 0,97 Millionen Zuschauern hängen. In der Vorwoche waren es nur 0,68 Millionen. In der Zielgruppe steigerte sich der Wert von 6,3 von vor sieben Tagen auf ordentliche 8,9 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122391
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Papa auf Wolke 7» solide, aber nicht auf Wolke 7nächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 30. Oktober 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung