Köpfe

Trini Lopez stirbt an Corona

von

Der Schauspieler starb an den Komplikationen von Covid-19.

Der Schauspieler und Sänger Trini Lopez, der in den Spielfilmen «Das dreckige Dutzend», «Mohn ist auch eine Blume» und «Dreimal nach Mexiko» mitwirkte, ist am Dienstag an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 verstorben. Zunächst berichtete das Magazin ‚Palm Springs Life‘ über den Todesfall. Lopez verstarb in Rancho Mirage, Kalifornien.

Die Filmemacher P. David Ebersole und Todd Hughes hatten kürzlich einen Dokumentarfilm über sein Leben fertiggestellt, der in der Zeitschrift vorgestellt wurde. Lopez wurde in Dallas, Texas geboren, und stammte von Mexikanern ab. Bereits mit 15 Jahren begann er in Bands zu spielen, im Jahr 1958 unterschrieb seine Gruppe ‚The Big Beats‘ bei Columbia Records.

Er ging kurz darauf auf Solotour und unterschrieb bei King Records, dort veröffentlichte er allerdings nur erfolglose Singles. 1962 verließ er das Label. Lopez hatte nach den 1960er Jahren kaum große Erfolge, er trat allerdings in Las Vegas und seiner Wahlheimat Palm Springs auf. Lopez wurde 83 Jahre alt.

Kurz-URL: qmde.de/120551
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Talkmaster» läuft bei CW Seednächster Artikel‚Shark Week‘: Vielfältiges Publikum soll Discovery erhalten bleiben

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr