Einspielergebnisse

Deutsche geben 2,3 Milliarden Euro für Heimkino-Inhalte aus

von

2019 stiegen die Ausgaben im Home-Video-Markt um zwölf Prozent an. Vor allem Streamingplattformen wie Netflix und Amazon Prime erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Die fünf meistverkauften DVD- und Blu-ray-Seriensets 2019 in Deutschland

  1. «Game of Thrones» – Staffel 8
  2. «Game of Thrones» – Staffel 5
  3. «Game of Thrones» – Staffel 6
  4. «Game of Thrones» – Staffel 7
  5. «Game of Thrones» – Staffel 1
Quelle: FFA
Home Video ist ein Milliardengeschäft – und es befindet sich ungebrochen im Wachstum: Wie die FFA in ihrer Jahresstudie 2019 festhält, wurden in Deutschland 2,28 Milliarden Euro für Home Entertainment im Film- und Seriensektor ausgegeben. Das ist ein Wachstum von 245 Millionen Euro oder zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Darüber hinaus ist es das beste Ergebnis seit Beginn der Erfassung der Marktdaten durch die FFA.

Obwohl der Markt für physikalische Kopien, vornehmlich DVDs und Blu-rays, in Deutschland weiterhin groß ist, ist der digitale Markt der größte Wachstumstreiber: Seit 2009 (als er noch ein Prozent umfasste), konnte der digitale Markt seinen Anteil kontinuierlich steigern. 2018 belief er sich auf 59 Prozent der Ausgaben im Home-Video-Sektor, 2019 erreichte er mit 69 Prozent einen neuen Höchstwert. Die Umsätze des kompletten digitalen Videomarktes, womit digitale Leih- und Kaufvideos sowie Streaming-Abos abgedeckt sind, lagen 2019 bei 1,6 Milliarden Euro.

Schlüsselt man den Heimkinomarkt in Streamingplattformen (Netflix, Amazon Prime, Disney+ und Co.), digitale Leih- und Kaufvideos sowie haptische Medien auf, so nehmen die Streaminganbieter erstmals die Hürde von über einer Milliarde Euro: In Deutschland flossen 1,187 Milliarden Euro in die Dienste der Streamingservices. Für haptische Kaufvideos wurden unterdessen 658 Millionen Euro ausgegeben (darunter immerhin noch 18 Millionen Euro für 3D-Blu-rays), für haptische Leihvideos 44 Millionen Euro.

Kurz-URL: qmde.de/119322
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCorona sorgt für «Willkommen bei Carmen Nebel»-Gnadenfristnächster Artikel«The High Note», oder: First World Problem - Der Film
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung