Interview

medienfreunde spezial: «ThunderCats Roar»

von   |  1 Kommentar

Die Produzenten/Autoren Marly Halpern-Graser und Victor Courtright verraten, welche Filme sie beeinflusst haben, welche Kindheitsserien sie bis heute begleiten und welchen Job sie im «ThunderCats Roar»-Team noch übernehmen würden …

Ein Film aus meiner Kindheit, der mich als Person geprägt hat …
Marly Halpern-Graser: «Das letzte Einhorn». Ich habe ihn gesehen, als ich sehr jung war, und sein seltsamer, melancholischer Tonfall hat sich bei mir seither eingebrannt. Ich schaue ihn mir fast jährlich erneut an und bin auch großer Fan der Buchvorlage geworden. Interessanterweise wurde der Film von Rankin/Bass produziert – genauso wie «ThunderCats». Also konnte ich ein bisschen dieses Einflusses in «ThunderCats Roar» beibehalten.
Victor Courtright: Wolfgang Reithermans «Robin Hood»!

Eine Serie aus meiner Kindheit, die ich noch immer liebe …
Marly Halpern-Graser: «X-Men»! Ich liebe «X-Men». «X-Men» ist großartig.
Victor Courtright: «Doctor Who»! So stark wie eh und je!

Ein Film, den ich liebe, aber viele Leute hassen …
Marly Halpern-Graser: «Mick – Mein Freund vom anderen Stern»! Als ich ein Kind war, fand ich, dass «Mick – Mein Freund vom anderen Stern» genauso gut ist wie «E.T.». Ist er nicht. Ich lag daneben. Aber ich finde immer noch, dass von «Mick – Mein Freund vom anderen Stern» eine großartige, grässliche Strahlkraft ausgeht. Er ist zu keinem einzigen Zeitpunkt langweilig, und er nimmt diese kunstvolle Produktplatzierung aus «E.T.» und verwandelt sie in etwas derart Ungeschicktes, das niemals, niemals als subtile Werbung durchgehen würde – und das ist sehr lustig!
Victor Courtright: «Cats». Und ich möchte betonen: «Cats» aus dem Jahr 2019.

Ein Film, den ich hasse, den aber viele Leute lieben …
Marly Halpern-Graser: Hass ist ein hartes Wort, aber ich konnte nie etwas mit «Die Goonies» anfangen. Tut mir leid, lieber Rest der Welt. Ich verstehe nicht, was an dem toll sein soll. So, und nun lehne ich mich entspannt zurück und warte geduldig darauf, dass der wütende Mob kommt, um mich zu holen, nun, da ich mich als der weltgrößte Schurke geoutet habe.
Victor Courtright: Ich glaube, ich komme einfach nicht mit der Idee überein, dass sich so viele Leute in meinem Gehirn tummeln, wie «Alles steht Kopf» propagiert. Aber ich bin ziemlich sicher, dass das einzig und allein ein persönliches Problem ist, das ich habe. Insofern: Glückwunsch an alle anderen!

Ein Roman oder ein Comic, der Einfluss auf «ThunderCats Roar» hatte …
Marly Halpern-Graser: Ich muss sagen, dass ich viel Inspiration aus den alten «Conan»-Comics ziehe, die Marvel früher gemacht hat. Diese Art, eine mutige, abgedrehte Fantasywelt zu erschaffen, lässt sich auf «ThunderCats Roar» übertragen.
Victor Courtright: Ist es feige von mir, "Star Comics' «ThunderCats»-Comics"? Ja, es ist feige von mir. Schade aber auch.

Wenn ich drei Medienprojekte wiederbelieben könnte, dann würde ich mich für folgende entscheiden …
Marly Halpern-Graser: Heutzutage wurde fast alles schon wiederbelebt, insofern kann ich wirklich nicht klagen. Aber ich fand «Phantom 2040» richtig toll, und ich glaube, dass sich da aktuell keiner herantraut. Schade. Jemand sollte «Phantom 2040» zurückbringen!
Victor Courtright: Ich würde mich sehr über einen neuen «Codename U.N.C.L.E.»-Film freuen, neue Folgen der «Dirty Pair»-Animeserie von 1985 und über ein neues «Banjo-Kazooie»-Spiel nach klassischer Formel!

Wenn man mich für zwei Wochen in mein Büro einsperren würde, würde ich …
Marly Halpern-Graser: Nunja, während ich diese Frage beantworte, herrscht in Kalifornien eine bundesstaatsweite Ausgangssperre. Ich stecke bereits seit über vier Wochen in meinem Homeoffice fest. Wer hätte je gedacht, dass ich den Satz "Wenn man mich für zwei Wochen in mein Büro einsperren würde, würde ich …" wahrheitsgemäß mit "… Fragen europäischer Journalisten beantworten" vervollständigen würde?!
Victor Courtright: Haha… Das kann ich aus tatsächlicher Erfahrung beantworten! Ich "würde" Cartoons schauen, Videospiele spielen und zeichnen, zeichnen, zeichnen!

Müsste ich während der nächsten Staffel von «ThunderCats Roar» einen anderen Job in unserem Team übernehmen, …
Marly Halpern-Graser: Oh Junge, ich kann eigentlich nur schreiben, es wäre also ein riesiges Problem für «ThunderCats Roar», würde man mir irgendeine andere Aufgabe anvertrauen.
Victor Courtright: … ich würde Storyboard-Zeichner werden! Ich liebe es, alles mögliche zu zeichnen, und da müsste ich das tun! Es ist so, so erfüllend, eine Geschichte durch Bilder zum Leben zu erwecken.

Eine Medienprofession, die mich fasziniert, die ich mir aber niemals zutrauen würde …
Marly Halpern-Graser: Alles, was nichts mit Schreiben zu tun hat. Echt jetzt, Schreiben ist mein einziges Talent!
Victor Courtright: Kameramann bei einem Realfilm. Ich liebe, liebe, liebe gute Kameraarbeit, aber ich bin ein echter Versager im Umgang mit einer Kamera.

Wenn ich ein Crossover zwischen zwei Franchises, an denen ich aber noch nie professionell beteiligt war, schreiben und produzieren dürfte, würde ich mich für folgendes entscheiden:
Marly Halpern-Graser: Als ich noch klein war, habe ich die «Glücksbärchis» geliebt und hatte jede Menge Spielzeug von ihnen. Als ich älter wurde, hatte ich eine große «Transformers»-Phase. Also kam es, ganz natürlich, dazu, dass meine Glücksbärchis meinen Transformers begegnet sind. Worauf ich damit hinaus möchte: Wenn irgendjemand interessiert sein sollte, ich habe ein bereits fertiggestelltes Drehbuch bei mir herumliegen, in dem süße Zeichentrickbärchen zwei Stunden lang davon schockiert sind, wie gewalttätig hochhausgroße Killer-Roboter sein können!
Victor Courtright: Na, das liegt doch auf der Hand. «Cowboy Bebop» und «Zurück nach Hause – Die unglaubliche Reise». Ja, ganz genau – es wäre echt großartig!

Mein liebstes Easter Egg in «ThunderCats Roar» …
Marly Halpern-Graser: In unser allerersten Episode entdeckt Mumion ein Artefakt, das er den "Schicksalsstab" nennt. Dieser Stab basiert auf einem Stab, den die Mumion-Actionfigur hatte, der aber nie in der Originalserie vorkam oder auch nur erwähnt wurde. Ich bin sehr stolz auf uns, dass wir nun diesen Stab zeigen, benennen und erklären, wie er zerstört wurde und weshalb Mumion ihn nicht mehr hat.
Victor Courtright: Wenn Leo in der Folge "Abenteuer am Hakenberg" dem kleiderlosen Kätzchen Schneemiau ein Outfit verpasst, nutzt er dazu das ikonische Leo-Outfit aus der 1985er-Serie inklusive "Bäuchlein-Fenster".

Auf YouTube schaue ich hauptsächlich …
Marly Halpern-Graser: Videos über Dungeons & Dragons, vor allem Leute, die Ratschläge geben, wie man ein guter Dungeon Master wird.
Victor Courtright: Hydraulic Press Channel. Hat echt eine therapeutische Wirkung.

Wann immer ich nichts mache, das mit Medien zu tun hat, dann …
Marly Halpern-Graser: Zählt "Eine D&D-Kampagne für meine Freunde leiten" als "Nichts machen, das mit Medien zu tun hat"? Das ist mein liebster Zeitvertreib. Ansonsten mache ich auch gern lange Spaziergänge, ganz allein. Dabei kommen mir die meisten meiner Ideen für D&D-Kampagnen.
Victor Courtright: Ohhhh, ich liebe es, zu essen! Eine große, leckere Schüssel Ramen ist mit das Beste, was es auf der Welt gibt.

Unser neustes Projekt …
Marly Halpern-Graser und Victor Courtright: Wir arbeiten an einer weiteren animierten Animationsserie, nämlich an «Aquaman: King of Atlantis». Und ihr werdet sie in einigen Jahren zu sehen bekommen – denn Animation braucht verflucht viel Zeit.

Cartoon Network wird die erste Staffel «ThunderCats Roar» ab dem 18. Mai 2020 als Deutschlandpremiere zeigen. Die Ausstrahlung wird täglich ab 15 Uhr erfolgen.

Kurz-URL: qmde.de/118409
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLaber, Laber, Eierkuchen: Bei Bild Live reden jetzt vier nächster ArtikelWarten, warten: «Wetten, dass ..?»-Comeback verschiebt sich
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Nr27
19.05.2020 15:09 Uhr 1
Also, "Glücksbärchis vs. Transformers" würde ich mir anschauen. :D

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung