Quotennews

«Joko & Klaas gegen ProSieben» weiter auf Erfolgskurs

von   |  2 Kommentare

Mit nahezu identischen Werten im Vergleich zur vergangenen Woche kann man in Unterföhring weiter sehr zufrieden sein. Auch wenn man die Marktführerschaft diesmal knapp verpasste.

Am vergangenen Dienstag feierte die zweite Staffel von «Joko & Klaas gegen ProSieben» mit 13,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einen gelungenen Einstand. Klar, von durchschnittlich über 25 Prozent für den Mega-Hit «The Masked Singer» bleibt die Spielshow weit entfernt, ein weiterer Erfolg für die Unterföhringer ist sie mit guten zweistelligen Marktanteilen trotzdem. Denn mit 13,1 Prozent Sehbeteiligung blieb die Sendung auch in Folge zwei weit über der Sendernorm und glänzt vor allem mit Konstanz. Insgesamt schalteten ab 20.15 Uhr 1,64 Millionen Zuschauer ein, davon 1,18 Millionen Werberelevante. Im Vergleich zur Vorwoche änderte sich die Zuschauerzahl nur um zarte 0,06 Millionen - insgesamt.

Warum der Show Platz Eins bei den 14- bis 49-Jährigen anders als vor acht Tagen nicht vergönnt war, lag also nicht an einer schwächeren Performance, sondern lediglich an dem Überraschungshit von «Sing meinen Song» bei VOX (Hier mehr dazu). Nach guten 5,2 Prozent Gesamtmarktanteil für die Wettkampf-Show machte «Balls - für Geld mach ich alles» mit 0,91 Millionen Zuschauern und 4,7 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren erfolgreich weiter. In der klassischen Zielgruppe begeisterte die neue Show 0,63 Millionen Interessierte und blieb mit guten 10,5 Prozent Sehbeteiligung voll im Soll. Erneut erreichte ProSieben mit der Showkombi sehr gute Werte am Dienstagabend.

Schwestersender Sat.1 war in der Primetime dagegen nur leicht unterdurchschnittlich unterwegs. Mit jeweils 7,2 Prozent Zielgruppen-Marktanteil kratzen nur «Hawaii Five-O» und «Spiegel TV-Reportage» im späteren Verlauf am Senderschnitt. Zuvor kam «Navy CIS» zur besten Sendezeit nicht über maue 6,0 Prozent hinaus. Allgemein verlief der Tag für Sat.1 nach gutem Start eher schwach. Nach «Klinik am Südring» (12,5 Prozent) schaffte es keine Sendung mehr auf eine zweistellige Sehbeteiligung zu kommen. Ab 18.30 Uhr fielen die Marktanteile bei den Werberelevanten allesamt unter acht Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/118290
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 12. Mai 2020 nächster Artikel«Der Mann mit dem goldenen Colt» begeistert bei Nitro
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
EPFAN
13.05.2020 14:18 Uhr 1
@Wolfsgesicht

Von einem Zuschauereinbruch kann man bei Balls nicht sprechen xD
Wolfsgesicht
13.05.2020 17:53 Uhr 2
Ach verdammt, hat man da echt sein Publikum gefunden? Allein der Moderator bringt mich schon zum ausschalten.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Lady A. Rechtsstreit vor Gericht
Der Namensrechtsstreit um Lady A. wird nun vor einem US Gericht ausgetragen. Der Streit und die Namensrechte von Lady A. hat die nächste Eskalation... » mehr

Werbung