Wirtschaft

Facebook präsentiert starke Quartalszahlen

von   |  3 Kommentare

Dennoch gibt sich das Unternehmen bescheiden, denn die letzten drei Wochen des Quartals liefen deutlich schlechter.

Das Unternehmen Facebook setzte im ersten Quartal 2020 17,74 Milliarden US-Dollar um, das ist ein Anstieg von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit verdiente das Unternehmen, das unter anderem Facebook, Whatsapp und Instagram besitzt, einen Nettogewinn von 4,9 Milliarden US-Dollar. Die Verantwortlichen teilten mit, dass man in den letzten drei Wochen des ersten Quartals „einen deutlichen Rückgang der Nachfrage nach Werbung“ gespürt hätte.

Facebook teilte mit, dass die aktiven Nutzer um zehn Prozent auf 2,6 Milliarden gewachsen sind. Dennoch sei man sich sicher: „Wir gehen davon aus, dass wir zumindest einen Teil dieser gestiegenen Engagements verlieren werden, wenn verschiedene Ausgangsbeschränkungen in Zukunft gelockert werden“. Finanzchef Dave Wehner teilte mit, dass es vor allem die Sparten Reisen und Auto waren, die kräftig an Werbung einsparten.

Wie schon andere Unternehmen möchte Facebook keine Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr abgeben. „Unser Geschäft wurde durch die Covid-19-Pandemie beeinträchtigt, und wie alle Unternehmen stehen wir vor einer Periode beispielloser Unsicherheit“, teilte die kalifornische Firma mit.

Mehr zum Thema... Facebook
Kurz-URL: qmde.de/117944
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Amazing Race» verzögert sich, «Buschis Sechserkette» übernimmtnächster Artikel«Achtung Abzocke»: Kabel Eins schickt Peter Giesel wieder los
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Blindpilot
01.05.2020 00:58 Uhr 1
Mich würde interessieren wie viele der Profile wirklich zu echten Menschen gehören und wie viele Fake Accounts von Trollen, Verbrechern und Hetzern (von AfD bis Trump) genutzt werden. Ich könnte mir gut vorstellen das das Verhältnis zur Zeit bei rund 50:50 liegt.
Wolfsgesicht
01.05.2020 02:47 Uhr 2
Sicherlich viele. Trotzdem sind Facebook, Messenger, Instagram und WhatsApp wahnsinnig erfolgreich. Sind stets unter den Top 5 aller Apps. Aktuell rutscht noch TikTok rein, wobei TikTok zumindest bei iOS die erfolgreichste App ist und die 4 Facebook Apps damit auf Platz 2 bis 5.

Am Ende kämpfen alle Internetanbieter mit Fakes.
Blindpilot
02.05.2020 01:23 Uhr 3
Ich denke nicht das da einer ernsthaft gegen Fake Profile kämpft. Die freuen sich doch über die immer weiter wachsenden "Nutzer" Zahlen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung