Einspielergebnisse

Erste deutsche Produktion 2020 auf Rang eins der Kinocharts

von

«Nightlife» kam zwar nicht auf die meisten Besucher, zog aber dem Umsatz nach knapp an «Sonic the Hedgehog» vorbei.

Auch wenn «Sonic the Hedgehog» an diesem Wochenende der meistbesuchte Film in den deutschen Kinos war, hatte «Nightlife» nach Umsatz die Nase vorne. So sicherte sich zum ersten Mal in diesem Jahr eine deutsche Produktion Rang eins der Kinocharts. 305.000 Kinogänger schauten sich die Komödie mit Elyas M’Barek, Palina Rojinski und Frederick Lau an. Der Neustart von «Willkommen bei den Hartmanns»-Macher Simon Verhoeven spielte 2,76 Millionen Euro in die Kinokassen. Mit einem Umsatz von 2,76 Millionen Euro bei 365.000 Kinogängern lag «Sonic the Hedgehog» knapp dahinter. Trotzdem war die Freude groß, denn die Videospiel-Verfilmung von Paramount startete mit den besten Besucherzahlen der Produktionsfirma seit Juni 2017.

Auf Platz drei hielt sich «Bad Boys for Life» an seinem bereits fünften Wochenende mit 113.000 verkauften Tickets sowie einem Einspiel von 1,08 Millionen Euro. Dicht gefolgt von dem Film «Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn» in Woche zwei, der 112.000 Besucher lockte und somit 1,04 Millionen Euro in die Kassen der deutschen Kinos brachte. Rang fünf sicherte sich «Die fantastische Reise des Dr. Dolittle» mit einem Umsatz von 950.000 Euro. An seinem dritten Wochenende lockte der Familienfilm somit noch 113.500 Kinogänger. Die Überraschung der Kinocharts war allerdings der vierfache Oscargewinner «Parasite» auf Rang sechs. An seinem 18. Wochenende brachte es der koranische Film von Bong Joon-ho auf einen Umsatz von 915.000 Euro bei einem Publikum von 100.000 Zuschauern. Im Vergleich dazu: An seinem Startwochenende im November kam der Film auf gerade einmal 52.500 Besucher.

«Sonic the Hedgehog» überzeugte auch in den US-amerikanischen Kinos und sicherte sich mit einem Umsatz von 57,0 Millionen US-Dollar ohne jegliche Konkurrenz den ersten Platz der Kinocharts. Mit sogar 68,0 Millionen US-Dollar Einspiel in den ersten vier Tagen ist der Film die erfolgreichste Videospiel-Adaption überhaupt. Mit 17,1 Millionen US-Dollar am zweiten Wochenende landete «Birds of Prey» auf Rang zwei. Platz drei und vier beanspruchten die beiden Neustarts «Fantasy Island» und «The Photograph» mit 12,4 sowie 12,3 Millionen US-Dollar Umsatz. Die Top fünf beschloss die Actionkomödie «Bad Boys for Life», die noch immer 11,3 Millionen US-Dollar in die Kassen der US-amerikanischen Kinos brachte.

Kurz-URL: qmde.de/115930
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 16. Februar 2020nächster ArtikelDie Kritiker: «Wahrheit oder Lüge»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neuer Rekord für Florida Georgia Line
Florida Georgia Line erhalten zwei RIAA Diamond Single Awards. Das Country-Duo Florida Georgia Line, bestehend Brian Kelley und Tyler Hubbard, vera... » mehr

Werbung