US-Fernsehen

Die FX-Serie «Y» braucht einen neuen Hauptdarsteller

von

«The Killing of a Sacred Deer»-Mime Barry Keoghan verlässt die lang in Entwicklung befindliche Comicadaption.

Die postapokalyptische Comicreihe «Y: The Last Man» beschäftigt US-Medienschaffende schon seit über einem Jahrzehnt: Die von Brian K. Vaughan und Pia Guerra entwickelte Geschichte über einen jungen Mann und sein Äffchen, die nach einer tödlichen Epidemie die beiden letzten Männchen auf der Erde sind, wurde schon von zahlreichen Filmschaffenden ins Auge gefasst. Doch nach zahlreichen Rückschlägen wechselte die Lizenz zum US-Kabelsender FX, der sich seither die Zähne an einer Serienadaption ausbeißt. Und erneut kommt es beim Format zu einem Rückschlag: Laut 'Collider' hat die schlicht «Y» betitelte Serienfassung des Comics ihren Hauptdarsteller verloren.

Im Sommer 2018 wurde noch «The Killing of a Sacred Deer»-Darsteller Barry Keoghan als Hauptdarsteller gewonnen. Dass er das Format nun verlässt, verringert die Chancen, dass «Y» wie ursprünglich geplant demnächst mit den Dreharbeiten beginnen kann. Der weibliche Seriencast, bestehend aus Diane Lane, Imogen Poots, Lashana Lynch, Juliana Canfield, Marin Ireland und Amber Tamblyn, bleibt nach jetzigem Stand allerdings an Bord.

Vergangenes Jahr wurde «The Killing»-Macherin Eliza Clark als kreative Chefin der Serie an Bord geholt, nachdem FX beschlossen hat, sich von den ursprünglichen Showrunnern Aïda Mashaka Croal und Michael Green zu trennen. Die drehten zuvor schon eine Pilotfolge, die beim Sender jedoch völlig durchfiel.

Kurz-URL: qmde.de/115703
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVon «Spider-Man» zu «Doctor Strange»: Sam Raimi in Verhandlungen mit Marvel Studiosnächster Artikel«Freud»: Netflix-ORF-Koproduktion bekommt linearen Starttermin
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Home Free live zu Gast in Hamburg
Home Free - Wenn A-Cappella auf Country trifft... Dann geht?s richtig ab! Zumindest wenn die fünf sympathischen und super talentierten Künstler von... » mehr

Werbung