Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Schwerpunkt

A wie August, oder: Promi-Spaß voraus

von

Trash-TV-Fans kommen in diesem Monat sicher voll auf ihre Kosten.

Die Sommerpause im deutschen Fernsehen neigt sich ganz langsam dem Ende zu. Unser Chefredakteur Manuel Weis sagt, welche Formate im achten Kalendermonat dieses Jahres einen Blick Wert sind.

Platz 6: «Paradise Hotel», ab 6. August, RTL / TVNow


Elf flirtwillige Singles stehen zum Check-in ins "Paradise Hotel" bereit. Hier sind Liebe, Lust, Eifersucht und Drama all-inclusive! In traumhafter Umgebung in Mexiko wartet auf die liebeshungrigen Männer und Frauen das Abenteuer ihres Lebens. Nach Einzug in das luxuriöse "Paradise Hotel" finden sich die Singles in einer Auswahlzeremonie zu Paaren zusammen. Während die Pärchen sich nicht nur ein gemütliches Zimmer, sondern auch ein großes Bett teilen, bleibt eine Person alleine und muss in ein unluxuriöses Einzelzimmer ziehen.
Name zum Format: Moderiert wird die Show, die ab Folge 2 nur bei TVNow beheimatet ist, von Vanessa Meisinger, die einst mal «Popstars» gewann und zuletzt ein ums andere Mal bei «Galileo» auftauchte.

Platz 5: «Sorry für Alles», ab 7. August, 20.15 Uhr, ZDF


Neuer Showversuch von Steven Gätjen im ZDF: Zwei Menschen finden sich völlig überraschend in einer TV-Show wieder. Ihr Leben wurde vorher einen Monat lang manipuliert. Ein kurioses Spiel, bei dem Wissen und Intuition gefragt sind.
Familie und Freunde haben geholfen, die Kandidaten in außergewöhnliche Situationen zu bringen. Im Studio geht es beim Spiel um tolle Wunschpreise darum, sich an konkrete Dinge zu erinnern und Geschehnisse richtig einzuschätzen. Steven Gätjen moderiert die Sendung.
Zahl zum Format: Insgesamt werden zwei Folgen gezeigt, auch am 14. August ist das Format im ZDF-Programm vertreten.

Platz 4: «Tatort: Nemesis», 18. August, 20.15 Uhr, Das Erste


Es ist der erste neue «Tatort» nach der Sommerpause – und auf Verbrecherjagd geht das Dresdner Ermittler-Team. Der bekannte Dresdner Szenegastronom Joachim Benda wird erschossen in seinem Restaurant aufgefunden. Für die Ermittlerinnen Karin Gorniak und Leonie Winkler weist einiges darauf hin, dass Benda um Schutzgelder erpresst wurde. Bendas Ehefrau Katharina berichtet, dass die Familie zu Hause von maskierten Männern überfallen und bedroht wurde. Die Polizei kann eine der Kugeln vom Tatort mit einer Waffe in Verbindung bringen, die bereits bei einem Mord im Rotlichtmilieu benutzt wurde. Vor allem für Kommissariatsleiter Schnabel, der Benda kannte und schätzte und der den tragischen Mordfall schnell aufklären möchte, ist die Sache damit klar.
Info: Schon eine Woche vorher, am 11. August, zeigt Das Erste einen neuen «Polizeiruf 110».

Platz 3: «Schlag den Besten», 8. August, 20.15 Uhr, ProSieben


Funktioniert die «Schlag den…»-Spielidee auch ganz ohne Promis? Das findet diese Show mit Elton als Moderator und Ron Ringguth am Kommentatoren-Mikro heraus. In der ersten Ausgabe von kommt es auf ProSieben zum Duell der Ausnahmesportler: Der Moderne Fünfkämpfer Robin (24, Potsdam) und der 400-Meter-Läufer Felix (23, Ulm) kämpfen um 50.000 Euro - und noch viel mehr: Der Gewinner des Abends darf eine Woche später erneut antreten und kann weitere 50.000 Euro gewinnen.
Zahl zum Format: Insgesamt sind vier Folgen geplant.

Platz 2: Die Bundesliga ist zurück


Deutschlands Sportart Nummer eins meldet sich aus der Sommerpause zurück. Eröffnet wird die neue Bundesliga-Saison am 16. August – dann überträgt neben dem ZDF auch DAZN erstmals ein Bundesliga-Spiel live. Der inzwischen drei Jahre alte Streaming-Dienste hat die Rechte via Sublizenz von Discovery (Eurosport) bekommen. Es wird nicht nur spannend zu sehen sein, wie DAZN dies bewerkstelligt, auch neue Ideen und Konzepte von Sky (die immer samstags und sonntags übertragen) werden sicherlich für Gesprächsstoff sorgen.
Außerdem: Schon am 9. August startet die englische Premier League, deren Zuhause nach drei Jahren DAZN nun wieder Sky ist.

Platz 1: «Promi Big Brother», ab 9. August, Sat.1/sixx/Joyn


Deutschlands größter Promi-Spaß im Sommer ist zurück. Zwei Wochen lang öffnet der Große Bruder wieder seine Promi-WG. Wer zieht ein? Wer zieht um? Wer zieht aus? Bislang gibt es noch wenige Infos zu möglichen Kandidaten und zum genauen Konzept. Klar ist nur: 2018 sorgte die tägliche Show in Sat.1 für Mega-Quoten; in der Spitze lagen diese bei 20,7 Prozent. Auch heuer moderieren wieder Marlene Lufen und Jochen Schropp, zudem meldet sich sixx immer ab zirka Mitternacht mit einer Late-Night-Show.
Hintergrund: Sat.1 hat zudem für Frühjahr 2020 eine normale «Big Brother»-Staffel bestellt, die dann am Vorabend gesendet werden soll.

Kurz-URL: qmde.de/110984
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFinstere Zukunftsaussichten: Sky Cinema Dark Future HD kommtnächster ArtikelMehr als Fußball: Neuer Name für «Bundesliga Aktuell»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung