Primetime-Check

Dienstag, 25. Juni 2019

von

Wie gut konnten RTL und Sat.1 mit Fußball im ZDF und dem neusten Wettkampf von Joko und Klaas bei ProSieben mithalten?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,8%
  • 14-49: 60,7%
Das Erste eröffnete seine Primetime mit «Um Himmels Willen» und 3,79 Millionen Interessenten. Das glich tollen 15,6 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren waren mäßige 5,7 Prozent drin. «In aller Freundschaft» schloss mit 4,41 Millionen und starken 17,1 Prozent an sowie mit sehr guten 7,5 Prozent bei den Jüngeren. «Report München» sank ab 21.45 Uhr auf akzeptable 11,0 und maue 5,1 Prozent Marktanteil, die «Tagesthemen» waren danach für 10,7 und 6,2 Prozent gut. «Jonathan» beendete die Primetime mit mageren 0,67 Millionen Filmfans und mit mageren 5,1 respektive 2,9 Prozent Marktanteil. Das ZDF indes holte am Dienstag mit dem Frauen-Fußball-WM-Spiel Niederlande – Japan 3,85 Millionen Menschen zu sich, darunter befanden sich 0,72 Millionen 14- bis 49-Jährige. Das mündete in sehr gute 16,4 Prozent Marktanteil bei allen und umwerfende 10,6 Prozent bei den Jüngeren. In der Halbzeit informierte das «heute-journal» derweil 17,1 Prozent des Gesamtpublikums und 9,8 Prozent der jüngeren Fernsehenden.

ProSieben wiederum holte sich mit «Joko & Klaas gegen ProSieben» eine Reichweite von 1,35 Millionen, das glich sehr guten 5,7 Prozent Marktanteil. Bei den Umworbenen stand mit 1,05 Millionen der Primetime-Zielgruppensieg auf dem Papier, der Marktanteil lag bei starken 15,4 Prozent. «1:30» schloss mit mäßigen 3,7 und akzeptablen 9,3 Prozent an, die Reichweite lag bei 0,52 respektive 0,40 Millionen. RTL erreichte ab 20.15 Uhr mit «Nachtschwestern» 1,69 Millionen Serienfans, bei den Werberelevanten wurden 0,80 Millionen gemessen. Mäßige 6,9 und solide 11,9 Prozent Marktanteil wurden ermittelt. «Sankt Maik» schloss mit mageren 5,7 und mäßigen 10,2 Prozent an, «Doc meets Dorf» folgte mit 5,1 und 9,7 Prozent. VOX unterhielt mit «Sing meinen Song – Das Tauschkonzert» 1,16 Millionen Musikfans und gute 7,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Im Anschluss blieben 0,53 Millionen für eine «Hip Hop»-Doku an Bord, bei den Werberelevanten kamen sehr gute 8,9 Prozent zustande.

Sat.1 begann seinen Abend mit «Whiskey Cavalier», was 0,97 Millionen Serienfans anlockte. Im Anschluss kam eine Doppelfolge «Lethal Weapon» auf 1,00 und 0,99 Millionen. Bei den Umworbenen wurden maue 5,5, magere 4,8 sowie maue 6,1 Prozent Marktanteil notiert. RTL II zeigte am Dienstagabend zwei Folgen «Hartz und herzlich», womit 0,93 und 0,91 Millionen Neugierige erreicht wurden. Bei den Umworbenen erzielte RTL II sehr tolle 7,5 und sehr starke 9,2 Prozent Marktanteil. kabel eins setzte auf die 80er-Komödie «Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone», wofür sich 0,86 Millionen Filmfans erwärmen konnten. In der Zielgruppe standen mäßige 4,7 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. Im Anschluss brachte es «Verrückt nach Mary» auf 0,45 Millionen und 5,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110294
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFrauen-WM beschert dem ZDF starke Zahlennächster ArtikelSerien: Verbesserungen bei RTL, Verluste für Sat.1-Crime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Doug Seegers brilliert mit instrumentaler Vielfalt in Hamburg
Doug Seegers zu Gast in Hamburg. Rund 60 musikbegeisterte sind heute in das rot beleuchtete Kellergewölbe der Nochtwache auf dem Hamburger Kiez gek... » mehr

Werbung