Primetime-Check

Freitag, 7. Juni 2019

von

Welche Zahlen lieferte «Let’s Dance» eine Woche vor dem Finale ab? Wie lief es für die Spielfilme und US-Serien am Freitagabend? Dies und mehr im Primetime-Check …

Der Freitagabend war fest in der Hand von RTLs «Let’s Dance»: 1,41 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zu 20,4 Prozent Marktanteil, 3,92 Millionen Zuschauer waren insgesamt zugegen. «Exclusiv – Spezial»  toppte die Zielgruppen-Quote sogar noch und konnte im Anschluss hervorragende 21,2 Prozent vorweisen – dem besten Wert des Tages. «Der Marsianer – Rettet Mark Watney»  verfehlte bei ProSieben haarscharf die Zehn-Prozent-Marke, über 9,9 Prozent muss man aber nicht unzufrieden sein. 0,70 Millionen Umworbene schauten zu, insgesamt lag die Zuschauerzahl bei 1,14 Millionen. «111 Knallerpärchen!»  hatten es bei Sat.1 schwerer, mit 8,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe lief es eher suboptimal. 0,57 Millionen Jüngere waren mit von der Partie, insgesamt betrug die Reichweite 1,18 Millionen.

Sieger beim Gesamtpublikum wurde Das Erste mit der zweiten Folge von «Zimmer mit Stall» : 4,66 Millionen Menschen ab drei Jahren wohnten dem bei, daraus resultierten starke 18,0 Prozent Marktanteil. 0,61 Millionen 14- bis 49-Jährige hatten solide 8,7 Prozent Marktanteil zur Folge. Das erste Frauen-Fußball-WM-Spiel im ZDF gelangte dagegen nur auf 3,12 Millionen Zuseher, 0,63 Millionen darunter waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Mehr als 12,3 respektive 8,7 Prozent Marktanteil waren mit der Begegnung Frankreich-Südkorea nicht drin.

Richtig gut lief es für den Spielfilm-Abend von RTL II: «Prince of Persia – Der Sand der Zeit»  holte zunächst 7,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, «Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens» steigerte sich danach auf hervorragende 10,6 Prozent. Zuerst lag die Sehbeteiligung bei 1,12 Millionen, dann bei 0,95 Millionen. Kaum eine Rolle spielten kabel eins und VOX mit ihren Krimiserien. Bei VOX krebste «Law & Order: Special Victims Unit»  bei 3,8, 4,2 und 4,4 Prozent Marktanteil herum, in der Spitze sahen 0,90 Millionen Menschen zu. Bei kabel eins lief es erst nach 22.16 Uhr mit «Navy CIS»  und «Navy CIS: L.A.»  passabel, die Quoten zogen zu diesem Zeitpunkt auf 5,4 bzw. 5,0 Prozent an. Ab 20.15 Uhr waren für «Elementary»  und «Navy CIS» allerdings lediglich 3,7 und 4,3 Prozent möglich.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109930
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Marsianer» kratzt an der 10-Prozent-Marke bei ProSieben, «Lara Croft» liegt bei RTL II darübernächster ArtikelNational Geographic schickt Gordon Ramsay um die Welt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung