3 Quotengeheimnisse

Bärenstarke Woche für ZDFneo

von

Auf welche Quoten lohnt es sich diese Woche noch einmal zurückzublicken? In dieser Woche setzte das ZDFneo bei den kleineren Sendern für einige Ausrufezeichen, weshalb der Mainzer Sender in dieser Ausgabe direkt mehrfach vorkommt. Neben dem ZDFneo-Programm gestaltete sich auch «Gottschalk liest?» sehr interessant.

«Inspector Barneby» und «Friesland» bleiben Zuschauermagnete


Am Montag, den 18. März, setzte der Mainzer Sender mal wieder auf die britische Kriminalfilm-Serie. Mit 2,02 Millionen Zusehern versammelte die alte Ausgabe von «Inspector Barneby» um 20.15 Uhr mal wieder ein grandioses Gesamtpublikum vor den TV-Geräten. Auch für die zweite Episode blieben noch starke 1,60 Millionen Krimi-Fans dran. Schon Anfang März schlug sich der alte Inspector mit 1,81 und 1,54 Millionen Interessierten mehr als ordentlich. Zurzeit sendet ZDFneo immer montags ab 20:15 Uhr zwei alte Abenteuer des britischen Ermittlers. Am Folgetag landete der Mainzer Sender mit einem Re-Run aus der «Friesland»-Rehe noch einen weiteren Erfolg. Für „Krabbenkrieg“ schalteten zur besten Sendezeit sogar 2,32 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ein.

Guter Auftakt für «Gottschalk liest?»


Am 19. März startete im Bayerischen Fernsehen die neue Reihe «Gottschalk liest?» und das direkt mit einem Achtungserfolg. Der prominente Moderator durfte sich in der ersten Ausgabe mit seinem Literaturformat über fabelhafte 470.000 Zuschauer freuen. Der Marktanteil lag mit starken zwei Prozent um 22 Uhr über dem Senderschnitt. Gerade bei den jungen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren setzte der BR mit Gottschalks-Literaturtalk ein Ausrufezeichen. Dort stand mit 1,5 Prozent am Ende eine deutlich größere Sehbeteiligung zu Buche, als man es sonst vom Sender mit einem 12-Monats-Durchschnitt von 0,6 Prozent gewöhnt ist. Für das neue Format wird Gottschalk in diesem Jahr noch drei Mal vor der Kamera stehen.

ZDFneo zum Dritten!


Die Woche lief für ZDFneo so stark, dass sich die Mainzer mit ihrem Mittwochabend direkt nochmal bei den Geheimnissen melden dürfen. Dort zeigte der Sender nämlich eine Ausgabe von «Wilsberg», welche sich über überragende 2,81 Millionen Zuschauer und 9,1 Prozent Marktanteil freute. So stark lief es für die Krimiserie beim kleinen Sender noch nie. Mit dieser grandiosen Reichweite lag man sogar vor dem Ersten, dass mit dem «Brecht»-Zweiteiler und 2,11 Millionen bzw. 1,63 Millionen Interessierten deutlich hinter dem Spartensender lag. Auch insgesamt erzielte das ZDFneo mit «Wilsberg» eine der höchsten Reichweiten des Senders jemals. Mit einem Tagesmarktanteil von fünf Prozent lag man sogar vor ProSieben, VOX und kabel eins. Zu später Stunde steigerte «Ein starkes Team» die Sehbeteiligung dann noch auf 9,9 Prozent und rundete damit den perfekten Abend ab.

Kurz-URL: qmde.de/108269
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWer sah eigentlich… die Rückkehr von «Grey’s Anatomy»nächster ArtikelQuotencheck: «Das Ding des Jahres»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Tootsie's Orchid Lounge wird 60
Heute vor 60 Jahren eröffnete die legendäre Country-Bar Tootsie's Orchid Lounge in Nashville. Die Tootsie's Orchid Lounge eröffnete am 29. März 196... » mehr

Werbung