US-Quoten

ABC mit rabenschwarzem Abend

von

NBC feierte die Premiere von «The Village» und FOX startete «Mental Samurai». The CW konnte steigende Werte am Dienstagabend verzeichnen.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 6,05 Mio. (6%)
  • ABC: 3,41 Mio. (3%)
  • FOX: 2,54 Mio. (3%)
  • CBS: 6,41 Mio. (3%)
  • The CW: 1,33 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Auf ABC eröffnete «American Housewife» den Abend und brachte dem Sender 3,94 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen fiel im Vergleich zur letzten Woche um einen Prozentpunkt auf vier Prozent. Auch «The Kids Are Alright» musste Verluste hinnehmen und markierte drei Prozent bei den Werberelevanten. Die Gesamtreichweite betrug 3,03 Millionen Sitcom-Fans. Noch schlechter sah es für «Black-Ish» ab 21 Uhr aus. Der Marktanteil wurde zwar gehalten, das Gesamtpublikum sank aber auf 2,72 Millionen. «Splitting Up Together» verzeichnete dann nochmals Zuschauereinbußen. Es wurden 2,38 Millionen Zuschauer registriert und drei Prozent Einschaltquote in der Zielgruppe. Alle Zuschauerzahlen waren bis dahin Tiefstwerte der jeweiligen Staffeln. Einziger Lichtblick war um 22 Uhr «The Rookie», das Comedy-Drama registrierte 4,19 Millionen Zuschauer und lag somit über dem Sendungsschnitt.

Gewinner des Abends war einmal mehr NBC, der seine Zuseher mit einer neuen Folge «Ellen’s Game of Games» und «This Is Us» unterhielt, ehe die Premiere von «The Village» auf dem Programm stand. «Ellen’s Game of Games» markierte zu Beginn ein 5,73-millionenköpfiges Publikum, bevor «This Is Us» 7,51 Millionen Fans begeisterte. Dabei stieg der Zielgruppenanteil von sechs auf sieben Prozent an. «The Village» verbuchte zum Start ein Publikum von 4,91 Millionen Interessierten, der Marktanteil schrumpfte auf vier Prozent.

Bei FOX wurden die Kinder wieder an den Herd gebeten. «MasterChef Junior» ergatterte 2,80 Millionen Zuschauer und lag damit auf dem gleichen Niveau wie vergangene Woche zum Staffelanfang. Im Anschluss blieben zur Premiere von «Mental Samurai» noch 2,28 Millionen Zuseher vor den Fernsehbildschirmen. Die Einschaltquote bei den Umworbenen sank jedoch von anfangs vier auf dann drei Prozent. The CW konnte an diesem Abend steigende Werte verzeichnen und kam mit einer neuen Episode «The Flash» auf 1,64 Millionen Comic-Fans. Der Marktanteil belief sich auf gewohnte drei Prozent. Auch «Roswell, New Mexico» konnte Zuwachs vermelden und schaffte es über die Millionen-Marke. Insgesamt waren 1,03 Millionen Anhänger dabei. Der Zuschaueranteil sackte allerdings auf übliche ein Prozent ab.

CBS zeigte an diesem Abend lediglich Wiederholungen seiner Krimiserien «NCIS», «FBI» und «NCIS: New Orleans» und kam damit jeweils auf drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen.

Kurz-URL: qmde.de/108058
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelThomas Gottschalk moderiert noch einmal «Wetten, dass ..?»nächster ArtikelZDF kündigt zwei «Prism is a Dancer»-Specials an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung