US-Quoten

Weihnachts-Finale sorgt für beste «Timeless»-Quoten

von

Herausgezögertes «Timeless»-Finale kommt gut bei den Zuschauern an. Gute Quoten für den Klassiker «A Charly Brown Christmas». Das Finale von «Murphy Brown» kann den Abwärtstrend nicht verhindern.

US-Quotenübersicht

  • ABC: 4,11 Mio. (4%)
  • CBS: 5,39 Mio. (3%)
  • NBC: 2,97 Mio. (3%)
  • FOX: 1,50 Mio. (2%)
  • The CW: 1,05 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Bei NBC scheint die Strategie für das Finale von «Timeless»  aufgegangen zu sein. Da die letzte Folge der zweiten Staffel das Thema Weihnachten beinhaltet, zögerte man den Abschluss der Staffel auf den Donnerstag vor Heiligabend heraus und lag damit goldrichtig. Insgesamt 3,22 Millionen Interessierte schalteten noch einmal für die Science-Fiction Serie ein, was einen Marktanteil von drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen bedeutete. Im Mai lagen die Quoten zuletzt noch bei 2,43 Millionen Zuschauern. Für «Deal or No Deal»  interessierten sich danach nur noch zwei Prozent in der Zielgruppe.

Bei den Umworbenen sorgte an diesem Donnerstag der Klassiker «A Charlie Brown Christmas» für den höchsten Marktanteil. Für die Weihnachts-Episode sprangen hier sechs Prozent für ABC heraus. Diese starke Quote halbierte sich im Anschluss beim Finale von «The Great American Baking Show: Holiday Edition» wieder. Auch das Weihnachtsprogramm von FOX bleib an diesem Abend blass. «A Christmas Story Live» erzielte nur zwei Prozent Marktanteil bei den Jüngeren. FOX vermisst den «NFL Football» sicher jetzt schon für den Donnerstagabend.

Insgesamt die meisten Zuseher konnten Wiederholungen von «The Big Bang Theorie» anlocken. Mit 7,01 Millionen knackte man als einziger Programmpunkt an diesem Abend die Sieben-Millionen-Marke. Allerdings sprangen hierbei nur fünf Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen heraus. Für «Yong Sheldon» und eine zweite Folge der Nerds ging der Marktanteil in der Zielgruppe um einen Prozent-Punkt nach unten. Das anschließende Staffelfinale von «Murphy Brown» konnte dem Abwärtstrend der letzten Folgen auf CBS auch nicht mehr entgegenwirken. Die Zuschauerschaft fiel auf 5,22 Millionen und man schloss die elfte Staffel mit einem Marktanteil von drei Prozent bei den Umworbenen ab.

Kurz-URL: qmde.de/106101
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort: Damian»nächster ArtikelSport1 kauft ein: Der Trödel zieht ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung