US-Quoten

Großes Finale bei «Dancing with the Stars» und Quoten-Abrutsch für «The Voice»

von

Kann die Finalshow von «Dancing with the Stars» dem Quotenprimus «The Voice» überholen und wie schlagen sich neue Folgen von «The Resident» und «9-1-1» auf FOX?

US-Quotenübersicht

  • ABC: 8,20 Mio. (5%)
  • NBC: 7,10 Mio. (5%)
  • FOX: 4,82 Mio. (5%)
  • CBS: 5,29 Mio. (3%)
  • The CW: 0,98 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Bei ABC lief am Montagabend der pompöse Abschluss der 27. Staffel von «Dancing with the Stars». Sensationelle 8,55 Millionen Zuschauer lockte die Finalshow noch einmal an, Gewinner war übrigens der berühmte US-Radiosprecher Bobby Bones. Die bisherige Bestmarke waren 7,68 Millionen zum Auftakt der Show, das Network konnte die Reichweiten also deutlich steigern. Die Show erreichte fünf Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und konnte an diesem besonderen Abend «The Voice» ausnahmsweise vom TV-Thron stürzen.

«The Voice» begeisterte nur 7,85 Millionen Zuseher. Das ist deutlicher Staffeltiefstwert und die Show rutschte zum ersten Mal unter die Acht-Millionen-Marke. Allerdings war die Sendung mit sechs Prozent bei den Umworbenen immer noch die stärkste Sendung am Montag. Bei ABC konnte die Nachfolgesendung «The Good Doctor» vom Tanzfinale profitieren und man verbuchte mit 7,50 Millionen Zuschauern ebenfalls den Staffelhöchstwert, allerdings blieb man hinter den Werten aus Season eins. Auf «The Voice» folgte bei NBC «Manifest», was mit 5,60 Millionen Interessierten weiter abrutschte.

Der Montagabend lief für FOX auch alles andere als gut. Sowohl «The Resident» (4,47 Millionen) als auch «9-1-1» (5,17 Millionen) erzielten sinkende Reichweiten. Für «9-1-1» standen immerhin noch gute fünf Prozent Marktanteil zu Buche. Nachdem es für das Comic-Helden-Programm in der vergangenen Woche auf The CW überraschend Berg auf ging, müssen diese Woche «Arrow» und «DC’s Legends of Tomorrow» leichte Quotenverluste hinnehmen. Beide Serien kamen auf jeweils ein Prozent Marktanteil bei den 18-49-Jährigen. Für CBS sah es schon wieder etwas besser aus. Zwar schauten mit 5,35 Millionen Zuseher 0,15 Millionen weniger Menschen die neue Folge von «Magnum PI», dafür ging es allerdings für «The Neighborhood» (+0,36 Millionen) und «Happy Together» (+0,26 Millionen) weiter aufwärts.

Kurz-URL: qmde.de/105346
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II nimmt Abstand von seiner Modelsuchenächster ArtikelSylvie Meis: ,Heidi Klum ist eines meiner größten Vorbilder'
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung