Sportcheck

Sportrechte: Rugby, FA Cup und Basketball-Euroleague finden eine Heimat

von

Einige Rechtedeals im Sportbereich kamen innerhalb der vergangenen Woche zum Abschluss. DAZN und Telekom Sport schlugen zu und holten sich einerseits neue Rechte und verlängerten andererseits bestehende.

Rechtedeal I


Sporthighlights der kommenden Woche

  • Montag, 20.45 Uhr: Nations League, Frankreich - Deutschland (Das Erste)
  • Dienstag, 21 Uhr: Eishockey Champions League, Malmö Redhawks - EHC Red Bull München (Sport1)
  • Donnerstag, 19 Uhr: Volleyball-Bundesliga, Berlin Volleys - SWD powervolles Düren (Sport1)
  • Freitag, 19.25 Uhr: DEL, Düsseldorfer EG - Kölner Haie (Sport1)
  • Samstag, 15.30 Uhr: Bundesliga, u.a. mit Wolfsburg - FC Bayern & Stutgart - Dortmund (Sky)
  • Samstag, 18 Uhr: Basketball-Bundesliga, ratiopharm Ulm - ALBA Berlin (Sport1)
  • Sonntag, 15.15 Uhr: NFL, u.a. mit Tennessee Titans - Los Angeles Chargers (ProSieben Maxx)
  • Sonntag, 20 Uhr: Formel 1, Großer Preis der Vereinigten Staaten (RTL)
  • Der Quotenmeter.de-Exotentipp: Samstag, 20 Uhr - Holzfällersport, Einzel-WM in Liverpool (Sport1)
DAZN hat die exklusiven Rechte für den renommierten Heineken Champions Cup und den European Rugby Challenge Cup für die nächsten vier Spielzeiten erhalten. Ab der Saison 2018/2019 wird DAZN die exklusive Heimat von über 70 European Professional Club Rugby (ECPR)-Spielen pro Saison. DAZN-Nutzer in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Japan, Kanada und Italien dürfen sich auf Weltklasse-Rugby freuen.

Seit dem 12. Oktober 2018 überträgt DAZN jede Runde des Heineken Champions Cup und des European Rugby Challenge Cup inklusive der K.-O.-Phase bis zum großen Finale live. „Wir freuen uns, zwei weitere Weltklasse-Rugby-Turniere für DAZN-Fans in sechs verschiedenen Ländern als Teil ihres bestehenden Abonnements anbieten zu können“, sagt Jacopo Tonoli, Chief Commercial Officer der DAZN Group. „Bei DAZN ist eine bessere und fairere Art Spitzensport zu jeder Zeit und auf jedem Gerät zu verfolgen - und mehr Premium-Turniere wie den Heineken Champions Cup und den European Rugby Challenge Cup zu einem erschwinglichen Preis zu übertragen, ist das Herzstück unserer Vision.“

EPCR-Generaldirektor Vincent Gaillard sagt: „Der Heineken Champions Cup ist ein hochklassiges Turnier an der Spitze des Vereinsrugbys auf der ganzen Welt. Daher ist diese Partnerschaft mit einem innovativen Streaming-Anbieter von Sport wie DAZN eine ausgezeichnete Nachricht für Fans in den Ausstrahlungsländern. Da die europäischen Vereine immer stärker werden, verbessert sich auch der Zugang zur Live-Action und bietet dem bestmöglichen On-Field-Produkt ein hochwertiges Seherlebnis. Das Engagement des Challenge Cups in Italien ist für die Fans dort besonders wichtig, denn wir haben in letzter Zeit hervorragende Entwicklungen für ihre Klubs gesehen, die in dieser Saison an diesem Turnier teilnehmen.“

Rechtedeal II


Nach Informationen der SportBild, die Quotenmeter bestätigen kann, hat sich DAZN die Rechte am englischen FA Cup gesichert. Der Erwerb erfolgte unabhängig von der Schlappe bei der englischen Premier League vor knapp zwei Wochen. Der Wettbewerb wird Jahr für Jahr immer erst ab Weihnachten interessant, denn die großen Klubs der ersten Liga steigen erst zur dritten Runde ein. Bisher hielt Eurosport in Deutschland die FA Cup-Rechte.

Rechtedeal III


Telekom Sport bleibt das Basketball-Mekka in Deutschland. Für drei weitere Jahre sicherte man sich kürzlich die Übertragungsrechte an der Basketball-Euroleague. Der Vertrag läuft nun also bis Mitte 2021. Sehr zur Freude der Deutschen Telekom steht auch jetzt schon fest, dass der FC Bayern München Basketball in den kommenden drei Jahren immer dabei sein wird. In diesem Jahr als Deutscher Meister und in den kommenden beiden Spielzeiten, weil dem Verein eine Wildcard zugesprochen wurde.

Wieder kein Handball-Coup für Das Erste


Immer wieder versucht es Das Erste am Wochenende mal mit Live-Übertragungen aus der Handball-Bundesliga. Wie so oft scheiterte das Vorhaben aber mit Blick auf die Quoten. Diesmal übertrug der öffentlich-rechtliche Sender am Samstag ab kurz nach 18 Uhr das Duell zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel, die sich auch diese Saison wieder in den oberen Gefilden der Tabelle tummeln. Insgesamt schalteten 1,36 Millionen Zuschauer zum Spitzenspiel ein, was insgesamt nur für 7,8 Prozent Marktanteil genügte. Aus der jungen Altersgruppe verfolgten 0,29 Millionen Menschen den Live-Handball. Hier lief es quotentechnisch mit 6,4 Prozent zumindest akzeptabel für Das Erste.

DTM-Saison endet gewohnt schwach


Die DTM-Saison ist zu Ende, alle Entscheidungen gefallen. Zwar gewann Rene Rast beide Rennen beim Saisonfinale in Hockenheim, in der Gesamtwertung sicherte sich aber Gary Paffett von Mercedes den Meistertitel. Schon das erste Rennen am Samstag war aus Quotensicht für Sat.1 alles andere als ein Highlight. Ab 13.30 Uhr zählte der Rennsport im Schnitt 0,50 Millionen Zuschauer, darunter 0,15 Millionen Menschen ab drei Jahren. Insgesamt resultierten 5,9 Prozent, bei den jungen Zuschauern sprangen 5,0 Prozent heraus.

Kurz-URL: qmde.de/104462
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Allmen»: Heino Ferch und Samuel Finzi ermitteln endlich wiedernächster Artikel«Playmobil» will im Sommer 2019 die Kinos erobern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Christoph Metzelder
RT @TuSHaltern: Die #U19 setzte sich beim SV Schermbeck deutlich mit 7:0 durch und steht damit ebenfalls im Finale ?? #Talentschmiede #Krei?
Moritz Lang
Interessante Aussage. V.a. auch wenn man bedenkt wie sich Zverev gegen die Aussagen von Ferrero gewehrt hat. Sein E? https://t.co/5QG8BZ1cfq
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung