Quotennews

«X Factor» legt zum Schluss kräftig zu

von
Das Finale konnte die höchste Reichweite der gesamten Staffel einfahren. Für Daniela Katzenberger ging es danach wieder auf Rekordkurs.

Am Dienstagabend ging die erste Staffel der Castingshow «X Factor»  und damit das erfolgreichste Showformat in der Geschichte des Senders VOX zu Ende. Als Siegerin konnte sich Edita Abdieski durchsetzen, die einen Plattenvertrag erhält und deren erster Song ab Freitag in den Plattenläden steht. Der Rummel um das «X Factor»-Finale brachte dem Format noch einmal sehr starke Zuschauerzahlen.

Ab 20.15 Uhr sahen 2,91 Millionen Bundesbürger die letzte Sendung von «X Factor» im Jahr 2010. Beim Gesamtpublikum ab drei Jahren wurde ein Marktanteil von 9,7 Prozent erzielt. Damit holte «X Factor» zum Schluss die beste Reichweite der gesamten Staffel - selbst die RTL-Shows am Anfang brachten es nicht auf so viele Zuschauer. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen brachte es das Finale auf 1,98 Millionen Zuschauer und 15,4 Prozent Marktanteil. Dies war nicht nur die beste Quote seit Ende August für das Format, sondern die zweitbeste beim Sender VOX überhaupt. Lediglich die beiden RTL-Ausstrahlungen, die zu Beginn der Staffel erfolgten, lagen ebenfalls noch über diesem Wert. Mitte August wurden bei den RTL-Folgen 16,4 und 21,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gemessen. Die erfolgreichste VOX-Ausgabe folgte am 31. August mit 17,0 Prozent Marktanteil. Anschließend bröckelten die Quoten und lagen zunächst um elf, später um neun Prozent beim jungen Publikum, jedoch kein einziges Mal unter dem Senderschnitt. Das Halbfinale am 02. November konnte mit 11,0 Prozent schließlich wieder zulegen und ebnete den Weg für die starken Finalquoten.

Auch mit dem Überraschungshit «Daniela Katzenberger - Natürlich blond» kann VOX überaus zufrieden sein. Die Reality-Doku holte ab 22.50 Uhr mit einem Marktanteil von 16,4 Prozent bei den Werberelevanten die mit Abstand besten Quoten seit Beginn der Ausstrahlung und war die zweitbeliebteste Sendung beim jungen Publikum zu ihrer Ausstrahlungszeit. Insgesamt brachten 1,75 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum ebenfalls sehr starke 11,1 Prozent Marktanteil.

Durch die überaus erfolgreiche Primetime kam VOX am Dienstag auf einen Tagesmarktanteil von 10,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, womit man Sat.1 mit 10,2 Prozent fast einholen konnte. VOX hat nach dem großen Erfolg der ersten «X Factor»-Staffel schon eine zweite Runde für 2011 angekündigt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/45721
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel10 Facts about… «Criminal Intent»nächster Artikel«Anna» gerät in Trouble

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung