TV-News

N24 startet am Montag mit neuem Programmschema

von
Der Wechsel der Eigentümer von N24 schlägt sich ab Montag auf das Programm nieder. Vormittags gibt es formatierte Nachrichten, nachts folgen die News nicht mehr stündlich.

Vor rund sechs Wochen fiel die Entscheidung: N24 wird aus der ProSiebenSat.1 Media AG herausgelöst, ein Management Buy-Out machte es möglich. Neue Chefs des Berliner Nachrichtensenders sind seitdem Stefan Aust und der bisherige Geschäftsführer Dr. Torsten Rossmann. Im Zuge des Verkaufs wurden nicht nur Stellenstreichungen bekannt, sondern auch die Tatsache, dass sich im Programm des Nachrichtensender einiges ändern wird. Bis dato blieb alles beim Alten, doch ab Montag wird N24 nun sein neues Programm starten.

Ob der Sender das „N“ vor der Zahl immer noch verdient, wird sich wohl erst in der kommenden Woche zeigen. Aus dem Programmplan wird nicht ganz deutlich, wie hart die Einschnitte sein werden. Wie bisher auch wird der Kanal zwischen 7.00 und 13.00 Uhr ununterbrochen Nachrichten senden, «Frühreport», «Morgenreport» und «Mittagsreport» sind dann allerdings Geschichte. Künftig laufen die Sendungen schlicht unter dem Titel «N24 Nachrichten» .

Dabei handelt es sich dann nicht mehr um die gewohnten langen Sendestrecken mit viel Zeit für Hintergrundinfos und Interviews, sondern um stark formatierte Nachrichten mit einer Länge von 15 Minuten. Dies entspreche der durchschnittlichen Verweildauer eines N24-Zuschauers, heißt es in Berlin. Die Nachrichten werden künftig nicht mehr von zwei Journalisten präsentiert, sondern – wie von normalen News auch gewohnt – nur von einem. Anders als befürchtet ist die gesamte Strecke jedoch live - stündlich wechseln sich hierbei die Moderatoren der Nachrichten ab.

Pressekonferenzen werden auch weiterhin übertragen, auch bei wichtigen Breaking News wird N24 vom stark formatierten Schema abweichen und längere Strecken monothematisch senden. Ab 12.45 Uhr gibt es für 15 Minuten die von Dietmar Deffner moderierte «Börse am Mittag» . Nachmittags wird der Umfang der Nachrichten zurückgeschraubt. Bis in die Nacht hinein sind stündlich dann nur noch fünf Minuten für aktuelle Informationen reserviert. Sonst laufen Dokumentationen – montags beispielsweise «Brady Barr: Auf Wildschweinjagd» oder «Das Geheimnis» der Tempelritter. Um 18.00 Uhr folgen noch einmal 15-minütige Nachrichten mit der anschließenden «Börse am Abend» .

Nachrichtensprecher haben bei N24 künftig schon ab 23.00 Uhr frei. Wie Sendersprecherin Kristina Faßler Quotenmeter.de verriet, gibt es ab dann fünfminütige Newsflashs, die jedoch ohne Moderation auskommen müssen. Ab Mitternacht haben die Nachrichten dann keinen regelmäßigen Sendeplatz mehr – die Newsflashs finden zwar auch nachts ihren Platz im Programm von N24, allerdings immer dann, wenn die gezeigten Dokumentationen zu Ende sind. Ein stündlicher Einsatz von Nachrichten ist dann nicht mehr die Regel. In der ersten Nacht laufen die fünf-minütigen News beispielsweise um 01.40 Uhr, 02.30 Uhr, 03.45 Uhr, 04.40 Uhr und schließlich wieder um 06.00 Uhr morgens. Am Wochenendprogramm des Senders N24 ändert sich nur wenig.

Für den September kündigte N24 dann auch ein neues Aussehen an. Das Studio und das Logo sollen gleich bleiben, alles andere wird in frischem Design und Sound daherkommen, erklärte Sendersprecherin Faßler im Gespräch mit Quotenmeter.de.

Kurz-URL: qmde.de/43589
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Inception»nächster ArtikelSerien-Podcast: Alles zu «24» und «Lost»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung