Einspielergebnisse

Überraschung: «Nerve» wird auf Platz eins angespült

von

Der Film stößt in Deutschland «Suicide Squad» vom Thron.

Es war eines der letzten heißen Wochenenden dieses Jahres: Die hohen und weiter sommerlichen Temperaturen bekamen die Kinobetreiber Land auf, Land ab zu spüren. So reichten diesmal rund 150.000 Zuschauer am Wochenende, um auf Platz eins der Kinocharts zu landen. Dies gelang dem Neustart «Nerve» nach Berechnungen von Blickpunkt:Film. Andere Quellen sprechen sogar von an die 180.000 umgesetzte Tickets beim Thriller.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten «Don’t Breathe» mit 110.000 Zusehern und «Suicide Squad» mit rund 100.000 Kinogängern. Die DC-Comicverfilmung bewegt sich langsam, aber sicher auf die Marke von 1,5 Millionen Besuchern zu und ist damit nicht mehr weit entfernt von «Batman V Superman: Dawn Of Justice».

Am feiertagsbedingt verlängerten Wochenende in Amerika rangierte das neue «Sully» mit rund 35 Millionen US-Dollar Einspielergebnis auf dem besten Platz. Dahinter folgte «Don’t breathe» mit knapp 20 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/88047
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Experten: 12. September 2016nächster Artikel„Neuausrichtung“: Stellenabbau bei der WDR mediagroup
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung