Quotennews

Neue Folgen, alte Leier: «Revenge» erneut schwach

von

Die EM drückte die «Revenge»-Quoten bei VOX in den Keller. Im Gegensatz zur Vorwoche lief es derweil auch für RTL II nicht optimal.

«Revenge»-Quoten vierte Staffel

  • Folge 4x01: 1,03 Mio. / 5,9%
  • Folge 4x02: 0,83 Mio. / 7,3%
  • Folge 4x03: 0,66 Mio. / 2,9%
  • Folge 4x04: 0,56 Mio. / 3,5%
  • Folge 4x05: 0,75 Mio. / 3,4%
  • Folge 4x06: 0,64 Mio. / 3,3%
Zuschauer ab 3 / Marktanteil 14-49
Es bedarf einer großen Portion Mut, neue Folgen einer Serie gegen den König-Fußball antreten zu lassen. Doch VOX begann kurz vor der Europameisterschaft mit der Ausstrahlung der vierten Staffel «Revenge» – und startete vor zwei Wochen sogar mit recht ordentlichen Werten. Doch die EM drückte die Werte ganz tief ins Minus – eine Entwicklung, die auch in dieser Woche ihre Fortsetzung fand.

Folge fünf der ABC-Serie «Revenge» erreichte gegen 22 Uhr lediglich 3,4 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. Die zweite Episode des Abends, die dann nicht mehr in direkter Konkurrenz zu EM-Spielen lief, sicherte sich sogar noch schwächere 3,3 Prozent. Auch die Reichweiten des Dramas waren überschaubar: zuerst sahen 0,75 Millionen zu, danach kamen – wohlgemerkt zu später Stunde vor Mitternacht – noch 0,64 Millionen zusammen. Hiervon ließen sich 0,31 bzw. 0,22 Millionen den 14- bis 49-Jährigen zurechnen. Beim Gesamtpublikum generierte «Revenge» etwas schwache 3,0 und 4,0 Prozent Marktanteil.

Zuvor kamen zwei Wiederholungen von «Rizzoli & Isles» bei VOX wie auch in er Vorwoche gut zurecht und erreichten sogar den Tagesschnitt des Senders. Die Serie schnappte sich beim Gesamtpublikum ordentliche 4,9 und 4,8 Prozent. Diese Werte basierten auf 1,29 sowie 1,37 Millionen Interessierten ab drei – 0,50 und 0,57 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Trotz einsetzender Europameisterschaft zogen die Zuschauerzahlen während der zweiten Folge des Abends sogar leicht an. Bei den Umworbenen erzielte «Rizzoli & Isles» jeweils passable 5,5 Prozent Marktanteil.

Unterdessen schickte RTL II «Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen» ins Rennen und verbuchte damit im Gegensatz zur Vorwoche nicht ganz so gute Werte. Die Doku-Soap rangierte mit 4,6 und 3,7 Prozent Marktanteil sogar unter dem Tagesschnitt von RTL II. 0,72 bzw. 0,70 Millionen schalteten insgesamt ein, was zu schwachen 2,7 und 2,5 Prozent beim Gesamtpublikum führte. Die «Teenie-Mütter» waren dabei für 0,42 bzw. 0,38 Millionen 14- bis 49-Jährige interessant.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86392
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 22. Juni 2016nächster ArtikelNitro räumt mit Krimis ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung