Quotencheck

«Helix»

von

Zwischen dem 3. Februar und 20. April zeigte ProSieben Maxx beide Staffeln der Science-Fiction-Serie als Free-TV-Premiere.

Von gescheiterten US-Serienformaten hört und sieht der deutsche Fernsehzuschauer in der Regel wenig – auch «Helix» dürfte unter dem Radar der meisten TV-Besitzer durch die Spartenprogramme gegeistert sein. Produziert für Syfy in den Vereinigten Staaten, kam das Format im April 2014, kurz nach der Premiere in Übersee, im Pay-TV-Programm des deutschen Pendants unter. Sahen die erste Staffel noch deutlich über eine Million US-Amerikaner, rutschte Season zwei teilweise deutlich unter die Marke von 500.000 Interessierten – folgerichtig verkündeten die Verantwortlichen am 29. April 2015 das Aus für «Helix».

Die Ausstrahlung im frei empfangbaren Fernsehen erfolgte ab dem 3. Februar dieses Jahres in Doppelfolgen bei ProSieben Maxx. Über insgesamt 26 Folgen wurden dort beide Staffeln bis zum 27. April versendet. Als Sendeplatz wurde der Mittwochabend ab kurz nach 22.00 Uhr festgelegt.

Zur Premiere sahen am 3. Februar 0,19 Millionen aus dem Gesamtpublikum zu, die sehr guten 0,9 Prozent entsprachen. Aus den Reihen der Jungen interessierten sich 0,13 Millionen, was ein ausgezeichnetes Ergebnis bedeutete. Die generierten 1,7 Prozent Marktanteil lagen deutlich über dem Senderschnitt, der in der TV-Saison 2014/15 bei 1,1 Prozent zu verorten war.

Bereits sieben Tage später hatte die Begeisterung deutlich nachgelassen. Mit 0,12 Millionen und 0,6 Prozent aus dem Gesamtpublikum hielt sich «Helix» noch auf Senderschnitt, in der Zielgruppe wurde dieser bei 0,08 Millionen und 1,0 Prozent sogar knapp unterschritten. Der Trend setzte sich am 17. Februar fort, als 0,10 Millionen und 0,5 Prozent insgesamt sowie 0,07 Millionen und 0,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen angelockt wurden.

Auf diesem Niveau stabilisierte sich die Serie in der Folge. So schalteten auch am 9. März 0,07 Millionen und 0,9 Prozent der Werberelevanten ein. Aus dem Gesamtpublikum wurden an diesem Tag 0,08 Millionen und 0,4 Prozent gemessen. Identische Zahlen wurden auch für den 30. März ausgewiesen, in der Folgewoche gaben die Werte jedoch deutlich nach: Nur 0,05 Millionen und 0,2 Prozent aller Fernsehenden schalteten «Helix» ein, dies entsprach einem Staffeltief. Ein solches musste ProSieben Maxx auch in der Zielgruppe hinnehmen, die am 6. April nicht über 0,03 Millionen und 0,4 Prozent hinaus kam. Gegen Ende der Ausstrahlungen erholte sich das Format jedoch wieder. So sahen am 20. April 0,11 Millionen und 0,5 Prozent insgesamt zu, die Jungen fanden zu 0,08 Millionen und 1,0 Prozent zum Sender.

Im Durchschnitt sahen 0,09 Millionen und 0,5 Prozent der Fernsehenden ab drei Jahren die zwei Staffeln von «Helix» auf ProSieben Maxx. Die 14- bis 49-Jährigen wurden von dem Format zu 0,07 Millionen und 0,9 Prozent zum Spartenkanal gelockt. Der Senderschnitt belief sich im TV-Jahr 2014/15 auf 0,6 Prozent beim Gesamtpublikum, aus der Zielgruppe schalteten 1,1 Prozent ein. Damit unterschritt die Serie den Durchschnittswert in beiden Publikumsgruppen recht knapp. Da eine Fortführung nicht möglich ist, dürften die Verantwortlichen die Ergebnisse der Ausstrahlung unter „unspektakulär“ im Archiv ablegen.

Kurz-URL: qmde.de/85281
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikeltagesschau24 dreht an der Stundenuhrnächster ArtikelWar «Supergirl» doch kein Überflieger?!
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Künstler zollen Woody Guthrie Tribut
"Dust Bowl Ballads" von Woody Guthrie bekommt einen neuen Anstrich Eine Reihe von Country-Künstlern hat sich zusammengeschlossen, um der amerikanis... » mehr

Surftipps

Künstler zollen Woody Guthrie Tribut
"Dust Bowl Ballads" von Woody Guthrie bekommt einen neuen Anstrich Eine Reihe von Country-Künstlern hat sich zusammengeschlossen, um der amerikanis... » mehr

Werbung