Quotennews

«Aktenzeichen XY… ungelöst» verpasst Tagessieg, überzeugt dennoch

von

Die ZDF-Fahndungssendung «Aktenzeichen XY… ungelöst» lockt weiterhin zahlreiche Menschen an die Mattscheiben.

Zur Person: Rudi Cerne

Rudi Cerne, geboren 1958 in Wanne-Eickel, startete seine Karriere als Eiskunstläufer, während der er zwei Mal deutscher Meister wurde. Mit dem Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft 1984 in Budapest feierte er internationale Erfolge. Nach einigen Jahren bei der ARD ging Cerne, der sich inzwischen voll und ganz dem Fernsehjournalismus verschrieben hatte, 1996 ins ZDF. Dort präsentierte er bis 2005 u.a. «Das aktuelle Sportstudio». Bis heute moderiert Cerne hin und wieder den Sportteil bei den «heute»-Nachrichten. Neben seinen Arbeiten als Sportjournalist ist er seit 2002 Moderator von «Aktenzeichen XY... ungelöst».
Den Tagessieg holte sich ab 22.15 Uhr zwar «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!», aber auch zur besten Sendezeit gab es am Mittwoch einen wahren Zuschauermagneten: «Aktenzeichen XY… ungelöst» kam auf 5,77 Millionen Interessenten und holte sich somit mühelos die Marktführerschaft in der 20.15-Uhr-Schiene. Tolle 17,5 Prozent Marktanteil standen für das ZDF beim Gesamtpublikum auf dem Konto.

Die Jüngeren fanden zu bemerkenswerten 11,8 Prozent zum öffentlich-rechtlichen Sender, die Reichweite belief sich auf 1,38 Millionen 14- bis 49-Jährigen. Das «heute-journal» folgte mit sehr guten 15,2 Prozent bei allen und weit überdurchschnittlichen 9,5 Prozent bei den Jüngeren.

Gegen das RTL-Dschungelcamp hatte das «auslandsjournal» ab 22.20 Uhr dann keine Chance: 2,32 Millionen Wissbegierige führten zu mauen 9,0 Prozent, 0,51 Millionen junge Interessenten führten für das Magazin indes zu mäßigen 5,1 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83310
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLaaanger Atem: Wird «Hubert und Staller» doch noch zum Erfolg?nächster ArtikelProSieben plant «Crises» für die Late-Prime ein
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung