US-Quoten

Wiederholungen der Nerds sichern sich den Tagessieg

von

Mit «The Big Bang Theory» holte CBS einmal mehr gute Quoten. ABC beendete derweil die aktuellen Staffeln von «The Great Christmas Light Fight» und «The Great Holiday Baking Show».

Quotenübersicht

  1. CBS: 6,00 Millionen (4% 18-49)
  2. ABC: 5,54 Millionen (4% 18-49)
  3. NBC: 3,98 Millionen (4% 18-49)
  4. FOX: 1,72 Millionen (1% 18-49)
  5. CW: 1,61 Millionen (2% 18-49)
Nielsen Media Research
Es waren nur Wiederholungen, dennoch reichte es für den Tagessieg. CBS zeigte am Montagabend zwei Folgen von «The Big Bang Theory». Die erste Episode bewegte 8,44 Millionen Menschen zum Einschalten, die zweite Ausgabe steigerte sich minimal und zählte 8,46 Millionen Fans. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei sehr ordentlichen sechs Prozent. Eine alte Folge von «Supergirl» halbierte diesen Wert und kam ab 21:00 Uhr auf drei Prozent bei insgesamt 4,60 Millionen Zuschauern. «Scorpion» verbuchte ebenfalls drei Prozent sowie 4,95 Millionen Zuseher.

ABC kürte am Montagabend die Gewinner seines Weihnachtslichterwettstreits. 5,92 Millionen US-Bürger ließen sich für das Staffelfinale von «The Great Christmas Light Fight» begeistern. Bei den 18- bis 49-Jährigen reichte es für fünf Prozent. Die vorerst letzte Ausgabe von «The Great Holiday Baking Show» kam im Anschluss auf vier Prozent bei insgesamt 4,79 Millionen Zuschauern.

NBC wiederholte die Piloten seiner neuen Comedys «Superstore» und «Telenovela». Der erstmals am 30. November ausgestrahlte Auftakt von «Superstore» kam als Rerun nicht so gut an und verbuchte am Montagabend nur 3,77 Millionen Zuschauer. Auch das Interesse an «Telenovela» war ziemlich gering. Die Serie mit Eva Longoria hielt 2,65 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Der Zielgruppenwert lag zunächst bei drei, später bei zwei Prozent. Eine Ausgabe von «Saturday Night Live» war mit 4,37 Millionen Fans gefragter (4%).

Kurz vor Weihnachten setzte auch FOX ausschließlich auf Wiederholungen. Zum Start in den Abend zeigte das Network «Gotham». 1,57 Millionen Amerikaner interessierten sich für das Format. Zwei Prozent waren im werberelevanten Alter. Im Anschluss ermittelte «Bones». 1,88 Millionen Menschen sahen zu. Beim jungen Publikum fiel die Krimiserie auf einen Prozentpunkt.

Der kleine Sender CW setzte auf eine Doppelfolge von «Penn & Teller: Fool Us». Das Format, in dem Nachwuchszauberer zwei echte Profis mit ihren Tricks überzeugen müssen, generierte mit seiner ersten Ausgabe 1,66 Millionen Zuschauer. Die zweite Episode verfolgten 1,57 Millionen Menschen. Beim jungen Publikum kam die Sendung auf zwei Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/82775
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Mr. Holmes»nächster Artikelsixx nimmt Abstand von «Big Brother»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung