US-Quoten

«Mike & Molly»-Marathon holt verhaltene Quoten

von

Als Vorgeschmack auf die neue Staffel zeigte CBS am Montagabend vier Folgen der Sitcom. Die neue Serie «State of Affairs» konnte sich bei NBC derweil spürbar erholen.

Quotenübersicht

  1. NBC: 9,68 Millionen (7% 18-49)
  2. ABC: 8,69 Millionen (4% 18-49)
  3. CBS: 5,36 Millionen (4% 18-49)
  4. FOX: 3,75 Millionen (4% 18-49)
  5. CW: 1,55 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Bevor in der kommenden Woche die fünfte Staffel von «Mike & Molly» startet, zeigte CBS am Montagabend vier Wiederholungen am Stück. Die Einschaltquoten waren nicht überragend, aber für bereits mehrmals gezeigte Folgen letztlich ganz ordentlich. Die erste Ausgabe war mit 6,25 Millionen Zuschauern am erfolgreichsten, danach sank die Reichweite kontinuierlich. Die vierte Folge bewegte ab 21:30 Uhr noch 5,01 Millionen Menschen zum Einschalten. In der Zielgruppe lag der Marktanteil zwischen drei und vier Prozent. Zu späterer Stunde ging dann eine Wiederholung von «Scorpion» auf Sendung. Diese zählte 5,02 Millionen Fans (3%).

Nachdem die neue Serie «State of Affairs» mit Catherine Heigl in der Hauptrolle in der vergangenen Woche einen rabenschwarzen Tag erlebte, konnte das Format mit der dritten Folge wieder spürbar zulegen. 7,03 Millionen Amerikaner schalteten ein und damit rund 1,3 Millionen mehr als vor sieben Tagen. Auch in der Zielgruppe ging es mit fünf Prozent wieder leicht bergauf. Im Vorfeld holte bereits «The Voice» sehr ordentliche Quoten. 9,68 Millionen Menschen sahen die aktuelle Ausgabe (8%).

ABC punktete mit der «CMA Country Christmas»-Übertragung. Das Musikevent bewegte 8,90 Millionen Menschen zum Einschalten. Vier Prozent waren im werberelevanten Alter. Eine neue Folge «Castle» bestätigte im Anschluss die vier Prozent bei insgesamt 8,35 Millionen Zuschauern. FOX wiederholte unterdessen die Pilotfolge seiner Serie «Gotham» und stieß damit nur auf geringes Interesse. 3,01 Millionen Fans wollten noch einmal den Serienstart sehen. «Sleepy Hollow» war mit einer neuen Ausgabe im Anschluss gefragter. 4,50 Millionen Menschen schalteten ein (4%).

Der kleine Sender CW hatte am Montag sein Programm der Vorweihnachtszeit angepasst. Zunächst zeigte das Network «Grandma Got Run Over by a Reindeer», was 1,60 Millionen Zuschauer vor den Fernseher lockte. Der «Greatest Holiday Commercial Countdown» generierte im Anschluss noch 1,50 Millionen Zuseher. Der Zielgruppenmarktanteil lag durchgängig bei einem Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/74853
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ich stelle mich» geht in wenigen Wochen weiternächster Artikel«Smackdown» mit neuem Sendeplatz

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung