TV-News

Champions League: ZDF lässt Werkself und Königsblau in die Röhre schauen

von

An den ersten vier Spieltagen zeigt das Zweite nur Bayern und Dortmund. Schalke meckerte schon in der Vergangenheit über die Mainzer.

Paarbildung

Welcher Klub an welchem Tag spielt, wird von der UEFA festgelegt. Die Fernsehsender dürfen mitreden, in dem sie sich "Paare" wünschen. In der Regel wird darauf geachtet, dass die besonders attraktiven Vereine nicht am selben Tag spielen - im Falle der deutschen Klubs also Bayern und der BVB. Entsprechend bilden in der neuen Saison Dortmund und Leverkusen ein Paar sowie Bayern und Schalke.
Das ZDF hat entschieden, welche Spiele der am Donnerstag ausgelosten Gruppenphase der UEFA Champions League man übertragen möchte. In der neuen Saison werden wie erwartet immer Dortmund und Leverkusen sowie Schalke und Bayern am selben Tag kicken (siehe Infobox). So fiel die Wahl der Mainzer darauf, am ersten Spieltag den deutschen Rekordmeister im Duell mit Manchester City aus der Allianz Arena zu übertragen. Am zweiten Spieltag, wenn die Bayern in Russland antreten (Anpfiff schon um 18 Uhr), kommt im ZDF zur Primetime Dortmund gegen Anderlecht.

Am 22. Oktober zeigt das Zweite das Spiel Istanbul gegen Dortmund, ehe Anfang November wieder die von Pep Guardiola trainierten Münchner (gegen Rom) im Free-TV zu sehen sind. Die Partien des fünften und sechsten Spieltags stehen noch nicht fest. Klar ist aber: Sowohl Schalke als auch Leverkusen werden zunächst nur im Pay-TV zu sehen sein. Beschwerden von Schalker Seite hinsichtlich der Entscheidungen gab es schon im Vorjahr.

Bezahlsender Sky zeigt alle Spiele der Champions League einzeln und auch live in der Konferenz. Die „deutsche Konferenz“ an Spieltagen, an denen zwei deutsche Klubs zeitgleich spielen, wird ebenfalls wieder angeboten.

Kurz-URL: qmde.de/72772
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL bestätigt: Heino kommt in Jurynächster ArtikelZDFneo schickt Möglich um die Welt
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung