TV-News

Erste deutsche Eigenproduktion von Nat Geo

von

«Bereit für die Katastrophe» soll die erste deutschsprachige Eigenproduktion von Nat Geo werden, die sich mit Katastrophen und Untergangsszenarien auseinandersetzt.

National Geographic Channel

  • Eigentümer: Fox International Channels Germany GmbH
  • Geschäftsführer: Diego Fernando Londono, Hernan Santiago Lopez
  • Sendebeginn: 1. November 2004
  • Programmtyp: Spartenprogramm für naturwissenschaftliche Dokumentationen
  • Website: www.natgeotv.com/de
  • Verfügbar in: 153 Ländern und 27 Sprachen
Am 21. Juni zeigt der National Geographic Channel einen Thementag mit allerhand Katastrophenszenarien rund um den Globus verteilt und geht insbesondere darauf ein, wie sich sie betroffenen Menschen im Angesicht der Naturgewalt rüsten. Um 16 Uhr startet die Doku-Reihe «The Day After», die von «Preppers in England - Bereit für den Weltuntergang» um 20.15 Uhr gefolgt wird. Eigentliches Aushängeschild ist aber «Bereit für die Katastrophe» um 19.25 Uhr, die die erste deutschsprachige Eigenproduktion des Senders ist. Dabei geht es um drei Personen aus dem deutschsprachigen Raum Europas und ihre Vorbereitungen angesichts einer vermuteten Katastrophe.

«Preppers in England» war das Vorbild für die Eigenproduktion, die im amerikanischen Raum Kultstatus besitzt. Allerdings haben die Protagonisten in «Bereit für die Katastrophe» wesentlich andere Probleme in Bezug auf Katastrophenszenarien, als die Personen aus «Preppers» und sind nicht gezwungen genauso drastisch zu handeln. freeeye.tv produziert «Bereit für die Katastrophe», Autorin ist Martina Hauschild. Verantwortlich für die Serie ist André Lentzen, Program Manager des National Geographic Channel.

"Vorbereiter" in «Bereit für die Katastrophe» ist unter anderem Karl Hillinger aus Österreich, der stets in Sorge um einen Atom-Gau im angrenzenden Tschechien ist. Deswegen hat er einen bunker in sein Haus integriert und sich diese Idee auch wirtschaftlich zunutze gemacht. Jochen Kalmbach aus dem Schwarzwald rüstet sich gegenüber einer ausbleibenden Versorgung der Supermärkte und dem Ausfallen der Energieversorgung und der Freiburger Lars Konarek, von Beruf "Survivaltrainer" bietet Politiker und Managern Kurse zur "Krisenvorsorge" an. Er demonstriert beispielsweise wie man im Wald überleben kann.

Kurz-URL: qmde.de/63802
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Rizzoli & Isles»nächster Artikel«Glee»-Star Jonathan Groff in HBO-Dramedy

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung