Primetime-Check

Sonntag, 28. April 2013

von

Wie viele Zuschauer hatten der «Tatort» mit Wotan Wilke Möhring und Raabs «Absolute Mehrheit» mit Gregor Gysi?

Das größte Publikum am Sonntagabend hatte erwartungsgemäß der neue Hamburger «Tatort» (Foto) im Ersten. Wotan Wilke Möhring lockte mit seinem ersten Fall als «Tatort»-Ermittler beachtliche zehn Millionen Zuschauer an und bescherte dem öffentlich-rechtlichen Sender somit tolle 27,7 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte der Krimi 3,45 Millionen Fernsehnutzer und erzielte hervorragende 24,0 Prozent. Anschließend kam auch «Günther Jauch» großartig an: 6,05 Millionen Zuschauer, darunter 1,15 Millionen Jüngere, bedeuteten 21,1 respektive 9,9 Prozent Marktanteil für den Polittalk. Ebenfalls sehr gefragt war die Romanze «Rosamunde Pilcher: Schlangen im Paradies», die 6,38 Millionen Menschen zum ZDF lockte. Insgesamt schalteten sehr gute 17,7 Prozent der Fernsehenden ein, von den 14- bis 49-Jährigen wurden ab 20.15 Uhr gute 7,2 Prozent für den Fernsehfilm gewonnen. Das «heute-journal» informierte danach 4,83 Millionen Menschen und generierte 15,0 respektive 7,5 Prozent Marktanteil, ehe «Lewis» auf 2,81 Millionen Interessenten und 12,3 beziehungsweise 6,1 Prozent sank.

ProSieben begeisterte mit «G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra» 2,83 Millionen Actionfans für sich, darunter befanden sich 2,04 Millionen im werberelevanten Alter. Zu Buche standen 8,4 Prozent gesamt und 15,1 Prozent bei den Umworbenen. «Absolute Mehrheit» sprach ab 22.30 Uhr noch 1,03 Millionen respektive 0,71 Millionen Zuschauer an, daraus resultierten annehmbare 6,6 und 10,7 Prozent Marktanteil. RTL hatte dagegen «Eclipse – Biss zum Abendrot» zu bieten und sprach mit dem «Twilight»-Film 2,64 Millionen Fernsehende an. Die Vampirromanze kam in der Zielgruppe auf zwei Millionen Zuschauer und 14,9 Prozent Marktanteil, bei allen wurden maue 7,8 Prozent gemessen.

Sat.1 startete mit «Navy CIS» (Foto) und 2,94 Millionen Gesamtzuschauern sowie 10,5 Prozent in der Zielgruppe in seinen Crime-Sonntag. «Navy CIS: L.A.» legte in der Zielgruppe auf 10,9 Prozent zu, insgesamt waren 2,90 Millionen Menschen mit von der Partie. «Hawaii Five-0» kletterte ab 22.15 Uhr dann auf sehr gute 12,7 Prozent in der Zielgruppe, die Reichweite belief sich auf 2,41 Millionen Krimifreunde ab drei Jahren. Suboptimal verlief der Sonntagabend wiederum für VOX, wo die «Promi Kocharena» nur 1,37 Millionen Zuschauer interessierte, was einer Sehbeteiligung von mageren 4,4 Prozent entsprach. In der Zielgruppe standen maue 5,8 Prozent zu Buche. Das Boulevardmagazin «Prominent!» verbesserte sich danach auf 7,2 respektive 8,5 Prozent.

Der «Promi-Frauentausch» enttäuschte bei RTL II ein weiteres Mal und bewegte nur 0,62 Millionen Neugierige zum Einschalten. Die Marktanteile in der Höhe von 1,8 Prozent insgesamt und 2,8 Prozent bei den Jüngeren sprechen nicht gerade für eine Fortsetzung. Auch der ehemalige Hit «Transgender» kam mit 0,64 Millionen Zuschauern und 2,5 respektive 4,0 Prozent Marktanteil nicht gut davon. kabel eins fiel mit seiner «K1 Reportage spezial» erneut auf die Nase und gewann nur 0,79 Millionen Wissbegierige für sich, bei den Umworbenen wurden miese 3,5 Prozent zur besten Sendezeit gemessen. «Abenteuer Leben» kam danach auf 0,63 Millionen und 5,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63481
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHamburgs 1:4-Schlappe zieht die Leute an nächster Artikel«Promi-Frauentausch» bleibt ein Ladenhüter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung