US-Quoten

ABC: Oscar-Reichweiten steigen deutlich

von

Das bekam unter anderem die CBS-Show «The Amazing Race» zu spüren, die auf eine neue Negativ-Zuschauerzahl fiel.

Deutlich mehr Zuschauer als 2012 für die Oscar-Verleihung in Amerika: Die mehrstündige Show kam beim ausstrahlenden Sender ABC ab 20.30 Uhr auf durchschnittlich 36,97 Millionen Zuschauer (2012: 34,36 Millionen) und starke 28 Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. Im Vorjahr wurde eine Quote von „nur“ 23 Prozent ermittelt. ABC punktete auch schon mit der umfangreichen Vorberichterstattung, die ab 19.00 Uhr 19,34 Millionen interessierte. Eine halbe Stunde später sahen schon durchschnittlich 23,83 Millionen US-Bürger zu, ab 20.30 Uhr waren es 31,46 Millionen. Die Marktanteile der Vorberichte lagen zwischen 15 und 23 Prozent der jungen Zuschauer.

FOX setzte auf Wiederholungen seiner Sitcoms, holte damit bis 20.00 Uhr drei Prozent der Jungen. «Bob’s Burgers» und «The Cleveland Show» generierten eine Reichweite von 2,35 und 2,61 Millionen Menschen ab zwei Jahren. Danach kamen «The Simpsons» auf 3,51 Millionen und vier Prozent, ehe eine weitere «The Cleveland Show» auf drei Prozent (2,93 Millionen) abfiel. Ein Doppel aus «Family Guy» und «American Dad» beendete den Abend mit jeweils drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und Gesamt-Reichweiten in Höhe von 3,13 und 2,71 Millionen.

NBC wedelte auch mit dem weißen Tuch, setzte zunächst auf «Dateline», das mit zwei Prozent und 4,08 Millionen Zuschauern versagte. «Betty White’s Off Their Rockers» kam nach 20.00 Uhr ebenfalls nur auf miese zwei Prozent, holte insgesamt durchschnittlich 3,21 Millionen Zuschauer. Im Anschluss wurde ein Special von «Saturday Night Live» gezeigt, das auf 1,95 Millionen Zuseher abfiel, in der Zielgruppe mit zwei Prozent ebenfalls enttäuschte.

Auch CBS hatte es nicht einfach. «The Amazing Race» musste gar mit einem neuen Minusergebnis leben. Eine neue Folge der Bruckheimer-Produktion erreichte nur vier Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und insgesamt 6,77 Millionen Zuschauer. Zuvor lief eine Wiederholung des Nachrichtenmagazins «60 Minutes» mit ebenfalls vier Prozent, bei allen aber besseren 8,27 Millionen. Nach 21.00 Uhr hatte CBS dann überhaupt nichts mehr zu melden. Die Quoten der Jungen sanken bei Re-Runs von «The Mentalist» und «The Good Wife» auf zwei und sogar ein Prozent Marktanteil. 4,44 und 3,30 Millionen Menschen sahen die Serien.

Kurz-URL: qmde.de/62303
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelESPN macht dicht: BT übernimmt Sportsendernächster ArtikelBranchenecho: Der Start von «Circus HalliGalli»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung