Quotennews

Keine Quotenliebe für Tim Burton

von

Der Kultursender arte fiel am zweiten Weihnachtstag mit Kultregisseur Tim Burton auf die Nase.

Horrormelancholie zum Ausklang des Weihnachtsfestes – damit wollte arte am zweiten Weihnachtstag auf Zuschauerfang gehen und programmierte eine Sendestrecke rund um Kultregisseur Tim Burton. Eine Programmidee, die auf wenig Gegenliebe stieß. So kam das tragikomische Biopic «Ed Wood», in dem Johnny Depp den titelgebenden „schlechtesten Regisseur aller Zeiten“ verkörpert, bloß auf rund 50.000 Fernsehende.

Daraus resultierte ein schlechter Marktanteil von 0,2 Prozent beim Gesamtpublikum. In der jungen Zuschauergruppe wurden bei etwa 20.000 14- bis 49-Jährigen ab 21.45 Uhr desaströse 0,1 Prozent generiert.

Nachdem im Anschluss im Magazin «KurzSchluss» unter anderem Tim Burtons Stop-Motion-Kurzfilm «Vincent» und weitere Horrorhommagen gezeigt wurden, strahlte arte ab 0.45 Uhr Burtons Frühwerk «Frankenweenie» aus. Der Realkurzfilm, dessen Inhalt Burton zu einem nächstes Jahr startenden Animationsfilm ausarbeitete, legte ebenfalls eine Bauchlandung hin. Mit zirka 20.000 Gesamtzuschauern kam auch er auf 0,2 Prozent bei den TV-Nutzern ab drei Jahren. In der jungen Altersgruppe wurde nicht einmal eine fünfstellige Reichweite gemessen, der Marktanteil belief sich auf miese 0,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61179
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Album» hält hohes Vorjahres-Niveau nichtnächster ArtikelBoxing-Day: Englischer Fußball läuft passabel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung