Einspielergebnisse

'Piraten der Karibik' entern die Kino-Säle

von
Mit dem Start des vierten Teils von «Pirates of the Caribbean» strömten die Massen in die Kinos. Neue Rekorde gab es auch bei den 3D-Vorführungen.

Nachdem schon die ersten drei Teile auch in Deutschland ein Kassenschlager waren, reiht sich der vierte Teil «Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten» in die Erfolgsreihe ein. Doch damit nicht genug ist der Abenteuer-Film als der mit Abstand beste Kinostart des Jahres an die Spitze der deutschen Kino-Charts gesprungen. Der 3D-Film brachte in Deutschland am ersten Wochenende rund 13,7 Millionen Euro ein. Für den Filmverleih Disney war es der beste Kinostart aller Zeiten an einem Wochenende.

Insgesamt 1,32 Millionen Besucher wollten «Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten» nach dem Start am Donnerstag sehen. Zusätzlich wurde ein neuer Rekord bei den 3D-Vorführugen aufgestellt: Auf insgesamt 1.309 Leinwänden, davon allein 889 in 3D, war der Film am Donnerstag bundesweit angelaufen. Den zweiten Platz in den deutschen Kino-Charts belegte mit Abstand «Fast & Furious Five».

Den Action-Film sahen insgesamt 140.000 Kinogänger. Platz Drei blieb für das Zirkus-Drama «Wasser für die Elefanten». Der Streifen kam auf 51.000 Besucher. Ohnehin war es ein Kino-Wochenende. Denn mit dem Start von «Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten» strömten am vergangenen Wochenende die Massen in die Kinos. Knapp unter 1,8 Millionen Gäste wurden in den Kinos begrüßt.

Kurz-URL: qmde.de/49810
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchweizer Fernsehen sucht 2012 wieder große Talentenächster Artikel‚Habe bei ProSieben meinen Peak erreicht‘

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung