TV-News

Klitschko boxt nicht: Mehr Zeit für «Supertalent»

von
Ein weiteres Halbfinale der Show bekommt 15 Minuten mehr Sendezeit. Auch Mario Barth springt ein.

Zwei Tage vor seinem geplanten Kampf gegen Dereck Chisora musste Wladimir Klitschko seine Absage bekannt geben. Eine Verletzung verhindert, dass der Boxer am Samstagabend in den Ring steigt. RTL wollte ab 22.10 Uhr live berichten und kürzte deshalb die «Supertalent»-Show, die zuletzt regelmäßig bis 23.00 Uhr dauerte.

Am Donnerstagmittag kommunizierte man nun das Ersatzprogramm: Das dritte Halbfinale der Dieter Bohlen-Sendung wird nun bis 23.00 Uhr verlängert, es hat also die gleiche Laufzeit wie die ersten beiden Halbfinal-Shows. Die Entscheidung wird wie bisher geplant ab Mitternacht bekanntgegeben.

In der Stunde dazwischen schiebt RTL «Willkommen bei Mario Barth» ins Programm. Neben Barth treten dann Ingo Appelt und Star-Geiger David Garret auf. Gast im Studio ist Ex-«Bachelorette» Monica Ivancan, für Musik sorgt die Band Madcon, die „Glow“ performen werden.Eigentlich war diese Episode für den 18. Dezember geplant, die letzte Folge der neuen Staffel sollte Anfang Januar enden. Nun geht sie schon vor Weihnachten zu Ende.

Kurz-URL: qmde.de/46356
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Raus aus den Schulden»nächster Artikel«Modern Family» auf Augenhöhe mit «Survivor»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung