TV-News

«Mister Perfect» startet nun Ende Januar

von
Die Männershow mit Alexander Mazza behält ihren Freitags-Sendeplatz. Mirjam Weichselbrauns Ranking-Show muss jedoch weichen.

Ab dem 30. Januar zeigt Sat.1 zwölf neue Folgen der Impro-Comedy «Schillerstraße» (wir berichteten). Immer freitags wird das Format mit dem neuen Hauptdarsteller Jürgen Vogel auf Sendung gehen. Deshalb musste der Berliner Sender sein Programm am letzten Werktag der Woche umstellen. Eigentlich war für 20.15 Uhr eine neue Ranking-Show mit Mirjam Weichselbrauns, die in dieser Woche das «Popstars»-Finale für ProSieben moderiert, geplant.

Wann das Format nun ausgestrahlt werden soll, ist aktuell noch völlig unklar. Bei der Show handelt es sich um die erste Produktion der hauseigenen Firma RedSeven Entertainment für den Berliner Sender. Einen Platz gefunden hat unterdessen die neue Männer-Show «Mister Perfect», die von Alexander Mazza moderiert wird. Ursprünglich sollte diese Anfang Januar freitags um 21.15 Uhr laufen.

Dabei wird es nun auch bleiben, allerdings verschiebt sich der Starttermin nach hinten. Gemeinsam mit der «Schillerstraße» wird «Mister Perfect» nun auf Sendung gehen. Alexander Mazza moderierte in vergangener Zeit unter anderem «Brisant» für das Erste Deutsche Fernsehen.

Kurz-URL: qmde.de/32040
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZuschauer enttäuscht vom Weihnachtsprogrammnächster ArtikelPrimetime-Report: Is «Big Brother» dead?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Werbung