Quotennews

Erfolgskonzept? «Drei gegen Einen» verabschiedet sich im Plus

von

Zwei Ausgaben hat RTL vorerst produziert - doch mit diesen Zahlen sollte hier mehr kommen. «Drei gegen Einen» verlässt die TV-Bühne zunächst mit einem Plus.

Das wird gewissermaßen Balsam auf die doch zuletzt eher geschundene Seele von Elton sein. Das Projekt «Drei gegen einen - Die Show der Champion» funktioniert, das war an sich bereits nach Ausgabe eins klar. In der Vorwoche legte der Moderator mit seinen zwei Kollegen Tim Mälzer und Jens "Knossi" Knossalla ordentlich vor. 1,84 Millionen Zuschauern sind eine solide Basis, die für 9,2 Prozent am Markt gesorgt haben. Die Zielgruppe leuchtete mit 0,56 Millionen und 13,0 Prozent im grünen Bereich. Zugegeben, eine Premiere sagt nicht viel über den weiteren Verlauf der Show aus, viele waren neugierig, zuletzt brannten die Nachrichten um Elton - wollten also wirklich viele Zuschauer die neue RTL-Show sehen?

Nach Ausgabe zwei kann hier klar bejaht werden. Das Moderatoren-Trio steigerte die Gesamtreichweite auf 1,89 Millionen Zuschauer, wenn auch hier der Marktanteil auf 9,1 Prozent sinken sollte, ist das ein klarer Erfolg. Vor allem wird jedoch die Leistung der Zielgruppe Mut machen. Es geht hoch auf 0,60 Millionen Umworbene und damit überzeugende 14,6 Prozent am entsprechenden Markt. Das macht schlichtweg Lust auf mehr in Köln. Neben der Primetime erwischt RTL keinen sonderlich starken Sonntag, was bei steigenden Temperaturen und vielen Sonnenstunden in der Republik jedoch auch nicht überrascht.

Ab 13:15 Uhr bleiben beide Ausgaben von «Barbara Salesch - Das Strafgericht» und alle drei Episoden von «Ulrich Wetzel - Das Strafgericht» jeweils unter der Marke von einer Million Zuschauern, zunächst lag der Bestwert bei 0,71 Millionen, später bei 0,93 Millionen. Die Zielgruppe kam im besten Moment auf 0,15 Millionen Werberelevante und 9,6 Prozent. «Gala» lief mit 0,76 Millionen Zuschauern nur an einem Tag in den letzten 12 Wochen vor weniger Zuschauern, hier wurden 6,6 Prozent erreicht. Selbst «RTL Aktuell» zeigte mit 1,72 Millionen Zuschauern und 0,28 Millionen Umworbenen einen vergleichsweise mäßige Leistung. Der Sommer scheint in den Startlöchern zu stehen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/151096
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Selena Gomez kocht» startet bei sixxnächster Artikel«The Masked Singer» weiter stabil
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung