Quotennews

RTLZWEI räumt mit «X-Factor»-Marathon ab

von

VOX musste zur Primetime mit der Osterausgabe von «Grill den Henssler» gegenüber der Vorwoche Federn lassen.

RTLZWEI hatte fast den gesamten Ostersonntag mit alten «X-Factor: Das Unfassbare»-Ausgaben gefüllt. Von 6.30 Uhr bis 20.15 Uhr wurden insgesamt 14 Episoden ausgestrahlt. Dabei steigerte sich die Zuschauerzahl beinahe durchgängig. Am Morgen waren 0,11 Millionen Fernsehende mit von der Partie, was allerdings bereits für hohe 3,8 Prozent reichte. Die 0,05 Millionen Werberelevanten sicherten sich sogar starke 7,0 Prozent. Auf dem Gesamtmarkt schwächelte die Übertragung gegen 10 Uhr, als die Quote auf akzeptable 2,1 Prozent sank. In der Zielgruppe fiel man ab 14.30 Uhr auf magere 2,2 Prozent zurück. Insgesamt kam der Marathon jedoch gut an und zum Abschluss saßen 0,54 Millionen und 0,19 Millionen Jüngere vor dem Bildschirm. Hier wurden solide 2,6 sowie 4,5 Prozent Marktanteil verbucht.

Passend zum Ostersonntag lief gestern Abend bei VOX ein Oster-Special bei «Grill den Henssler». Somit musste natürlich ein Ostermenü zubereitet werden. Gegen Steffen Henssler wagten sich Ilka Bessin, Thore Schölermann und Mickie Krause an den Herd. Unterstützt wurden die Herausforderer von Starkoch Johann Lafer. Zudem stand die Folge unter dem Motto Speedkochen, so dass die Vorspeise, der Hauptgang und das Dessert parallel zubereitet werden mussten.

In der Vorwoche war VOX vor 1,42 Millionen Fernsehende erfolgreich in die neue Staffel gestartet und hatte einen hohen Marktanteil von 5,6 Prozent abgeräumt. Bei den 0,48 Millionen Jüngeren standen gute 7,8 Prozent auf dem Papier. Mit 1,26 Millionen Zuschauern ging das Interesse in dieser Woche bereits ein deutliches Stück zurück. Der Marktanteil blieb mit guten 5,4 Prozent jedoch beinahe konstant, was zeigt, dass am Ostersonntag insgesamt weniger Menschen den Fernseher anschalteten. Bei den 0,34 Millionen Umworbenen fiel der Rückgang jedoch noch ein ganzes Stück deutlicher aus. Hier fiel der Sender auf ein passables Resultat von 6,2 Prozent zurück.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/133773
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«FBoy Island»: Das neue «Bachelor»?nächster Artikel«James Bond 007: Spectre» überholt Free-TV-Premiere in Sat.1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung