Quotennews

«Princess Charming» endet mit ernüchternden Werten

von

VOX hatte das Programm nach einigen erfolglosen Wochen umgestellt. Auf dem Gesamtmarkt waren die Filme bei ProSieben und RTLZWEI beinahe gleich auf.

VOX war mit der Show «Die Superzwillinge» zuletzt auf miserable 0,8 sowie 1,8 Prozent Marktanteil zurückgefallen. Der Sender entschied sich nun gegen die Ausstrahlung der letzten beiden Folgen und dafür die Kuppelsoap «Princess Charming», von der zuletzt eine Folge pro Woche zu sehen gewesen war, schnell zu Ende zu bringen. Somit wurden gestern drei Episoden hintereinander ausgestrahlt und ein Wiedersehen, welches für den 17. Dezember geplant war, entfällt komplett. Der „Feel Good Friday“ ist somit auf ganzer Linie gescheitert und ab der kommenden Woche findet man wieder Spielfilme auf diesem Sendeplatz.

Gestern Abend startete man also mit 0,30 Millionen Fernsehenden in den Abend. Mit den beiden folgenden Ausgaben sank die Reichweite auf 0,27 und schließlich auf 0,26 Millionen Menschen. Für die ersten beiden Folgen lag der Marktanteil somit bei mickrigen 1,0 Prozent, ehe die Quote auf weiterhin enttäuschende 1,6 Prozent wuchs. Das jüngere Publikum bestand aus 0,14 bis 0,16 Millionen Interessenten. Hier wuchs die Quote im Laufe des Abends kontinuierlich, zunächst von miesen 2,1 auf 2,5 und schließlich auf schwache 3,1 Prozent.

Zu ProSieben fanden gestern 1,03 Millionen Fernsehenden, die den Science-Fiction-Film «Ghost in the Shell»  sehen wollte. Für den Sender bedeutet dies passable 3,6 Prozent Marktanteil. Auch mit 0,56 Millionen Jüngeren kam man nicht über eine solide Quote von 8,2 Prozent hinaus. RTLZWEI war der Konkurrenz dicht auf den Fersen und überzeugte 1,02 Millionen Zuschauer mit der Actionkomödie «Killer’s Bodyguard». Hier wurden ebenfalls 3,6 Prozent eingefahren, was nun allerdings einem hohen Wert entsprach. Die 0,35 Millionen Umworbenen sicherten sich gute 5,1 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/131122
Finde ich...
super
schade
30 %
70 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ninja Warrior Germany» kämpft sich zum Halbfinale langsam nach obennächster ArtikelDas Erste überzeugt mit Komödie und Ottos Weihnachtsshow
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung