Primetime-Check

Samstag, 27. November 2021

von

Volksmusik gegen Krimi und Castingshow gegen Spielshow. Außerdem Sci-Fi-Action gegen Disney-Neuauflage und natürlich James Bond. Was lief am besten?

Den Beginn machte das Erste gestern mit der Schlager-Show «Das Adventsfest der 100.000 Lichter». Hierbei konnten 5,99 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ermittelt werden, wodurch sich ein Marktanteil von 22,1 Prozent einstellte. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren ergaben sich wiederum 11,2 Prozent Anteil am entsprechenden Markt bei 0,71 Millionen Zuschauern. Deutlich besser als mit der Show lief es mit dem Krimi «Ein starkes Team: Verdammt lang her» im Zweiten. Der Mainzer Sender konnte sich mit dem Spielfilm über insgesamt 6,61 Millionen Zuschauer freuen, wobei sich hier 0,54 Millionen den jüngeren Zuschauern zuordnen ließen. Damit erreichte das Zweite einen Marktanteil von insgesamt 22,5 Prozent und 8,0 Prozent Anteil am jüngeren Markt.

Bei RTL lief das «Das Supertalent»-Halbfinale. Die Show sorgte mit 1,33 Millionen Zuschauern für einen Marktanteil von 4,8 Prozent. In der Zielgruppe generierte die Show 0,53 Millionen Zuschauer und damit einen Marktanteil von 8,1 Prozent. Ebenfalls neuen TV-Stoff lieferte ProSieben mit einer neuen Ausgabe «Schlag den Star». Die rote Sieben sicherte sich 1,67 Millionen Zuschauer insgesamt und einen Marktanteil von 8,0 Prozent. In der klassischen Zielgruppe reichte es mit 0,79 Millionen Zuschauern für einen Marktanteil von 15,3 Prozent.

Sat.1 startete den Film-Abend mit «Aladdin»  und 2,9 Millionen Zuschauen. Zwischen 14 und 49 Jahren waren hiervon 1,34 Millionen und damit ergab sich ein Marktanteil von 20,2 Prozent. Insgesamt reichte es mit dem Film mit Will Smith zu 10,3 Prozent am TV-Markt. RTLZWEI sendete «Running Man». Der Film aus dem Jahr 1987 erreichte 0,62 Millionen Zuschauer, wovon 0,22 Millionen der Zielgruppe zugesprochen werden konnten. Die Marktanteile zeigten insgesamt 2,1 Prozent und 3,4 Prozent am entsprechenden Zielgruppen-Markt an.

VOX schickte mit «James Bond: 007 – Die Welt ist nicht genug» einen Klassiker ins Rennen. Der Film erreichte 1,002 Millionen Zuschauer und 0,37 Millionen Fernsehende aus der Zielgruppe. In Marktanteilen gesprochen, blockierte VOX 3,5 Prozent des TV-Marktes und 5,7 Prozent am Zielgruppen-Markt. Zu guter Letzt sendete Kabel Eins in der Primetime eine Folge «Hawaii Five-O» vor 0,47 Millionen Zuschauern insgesamt. Aus der Zielgruppe konnten hier 0,108 Millionen gemessen werden, wodurch sich ein entsprechender Marktanteil von 1,6 Prozent einstellte. Insgesamt reichte es ebenfalls zu 1,6 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/130998
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Retourenprofis» steigern sich, laufen aber noch immer auf niedrigem Niveaunächster ArtikelKatja Burkard gewinnt «Schlag den Star»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Christian Lukas

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung