TV-News

«Verdacht/Mord»: 13th Street zeigt die zweite Staffel Ende Oktober

von

Die zweite Runde der dänischen Crime-Serie schafft es weniger als ein Jahr nach der ersten Staffel nach Deutschland.

13th Street hat den Start der zweiten Staffel der dänischen Krimi-Serie «Verdacht/Mord» angekündigt. Der Crime-Sender zeigt die acht Episoden der zweiten Staffel am Sonntag, den 31. Oktober, ab 20.13 Uhr am Stück als deutsche TV-Premiere. Damit kommt es für die Sendung, die mit Trine Dyrholm in der Hauptrolle besetzt ist, knapp elf Monate nach der Deutschland-Premiere der ersten Staffel zur Fortsetzung. Im Januar sendete 13th Street die erste Runde an zwei Abenden. Alle Episoden sind nach Ausstrahlung auch auf Abruf verfügbar.

Neben Dyrholm als Susanne Rasmussen spielen unter anderem Søren Malling als undurchsichtiger Polizei-Chef Richard und Ulrich Thomsen, der in einer Episode von Staffel zwei erneut als Bjørn Rasmussen zu sehen ist.

Und darum geht es in der zweiten Staffel: Susanne Rasmussen hat den Tod ihrer Tochter noch nicht verarbeitet. Ihr Ex-Mann Bjørn sitzt derweil im Gefängnis und wartet auf seinen Prozess, der ihm auf Grund des Mordes an einem Kollegen gemacht werden soll. Als Susanne versucht, sich mit Arbeit abzulenken, entdeckt sie ein schreckliches Geheimnis: Bei einer Sitzung zur Rauchentwöhnung offenbart ihr neuer Patient John unter Hypnose, dass er ein Serienkiller ist und mehrere junge Frauen getötet hat. Sein nächster Mord ist ebenfalls bereits geplant. Susanne sucht Rat und Unterstützung bei Polizeichef und Freund Richard (Malling), doch dieser scheint ihr nicht wirklich helfen zu wollen. Da sie sich scheinbar mit diesem Fall nicht an die Polizei wenden kann, versucht Susanne im Alleingang zu verhindern, dass John weitere Frauen tötet. Ihre Ermittlungen führen sie nicht nur in die düstere Unterwelt Kopenhagens, Susanne wird auch mit dem Tod ihrer Tochter Christina konfrontiert und stößt auf eine Spur, die sie der Wahrheit über die Umstände ihres Todes immer näher bringt.


Kurz-URL: qmde.de/128995
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «The Promised Neverland»nächster Artikel«NOWU»: WDR und France Télévisions mit gemeinsamen Digitalangebot zur Klimakrise
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung